Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 8.11.2017 11:00 Uhr

Jugend/Projektwettbewerb/Wallner

Jugendprojektwettbewerb 2017: Großes Drei-Länder-Finale in Dornbirn

Landeshauptmann lädt am Samstag, 11. November, alle Interessierten zum spannenden Showdown in die Messestadt ein

Dornbirn (VLK) – Der Spielboden Dornbirn ist am Samstag, 11. November 2017, Bühne für das Interregionale Finale des Jugendprojektwettbewerbes 2017. Insgesamt elf Jugendprojekte aus dem Fürstentum Liechtenstein, den Kantonen St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden und aus Vorarlberg haben sich in regionalen Bewerben für die länderübergreifende Abschlussveranstaltung qualifiziert. Es winkt ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Interessierten rät Landeshauptmann Markus Wallner, sich den spannenden Showdown nicht entgehen zu lassen. Der Startschuss fällt um 17:00 Uhr.

"Wer mag, kann den eigenen Favoriten wie immer kräftig anfeuern und die Daumen drücken. Hochspannung ist jedenfalls garantiert", rührt der Landeshauptmann wenige Stunden vor der Veranstaltung noch einmal kräftig die Werbetrommel. Wallner, der schon den regionalen Bewerb besucht hat, wird auch beim Interregionalen Finale nicht fehlen. Ganz besonders wird er dabei mit den Vorarlberger Jugendprojekten mitfiebern.

   Der Jugendprojektwettbewerb macht für ihn sehr gut sichtbar, wie engagiert und aktiv Vorarlbergs junge Generation das Zusammenleben mitgestaltet: "Dabei greifen die Jugendlichen verschiedenste Anliegen und Themen auf und übernehmen so Verantwortung für die Entwicklung unserer Gesellschaft – mit sehr kreativen Ideen und Projekten".

   Die Jury beim Interregionalen Finale wird auch heuer mit Jugendlichen aus den teilnehmenden Regionen besetzt sein. Es geht um ein Preisgeld von 5.000 Euro.

   Beim Vorarlberger Landesbewerb haben sich vier Gruppen mit ihren Projekten für die Teilnahme am Interregionalen Finale qualifiziert:

- Katharina Amann - Peer Studienberatung/Alumni Frühstück: Einen Überblick über die Studienrichtungen zu bekommen, ist eine große Herausforderung geworden. Katharina Amann organisierte eine Plattform – ein Alumni Frühstück – bei der sich Maturantinnen und Maturanten mit Studierenden ungezwungen über Studienrichtungen und Erfahrungen austauschen konnten.

- Jugendteam der Walserbibliothek - Plastiktaschen RAUS – Stofftaschen REIN: Der Biosphärenpark Großes Walsertal soll "plastiktaschenfrei" werden. Das Jugendteam leistet Überzeugungsarbeit in Geschäften und Haushalten. 1.500 handgefertigte Stofftaschen aus Altkleidern und Altstoffen wurden in Umlauf gebracht – und es wurde auf die Vermeidung von Plastiktaschen aufmerksam gemacht.

- Hello … Eventteam – Verein der Jugend e.V. - Hello … Jugendkultur: Ziel des Vereins ist es, die Jugendkulturen im Kleinwalsertal zu beleben und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Die Veranstaltungspalette ist breit – vom Nachtflohmarkt über Knigge-Seminare bis zu Konzerten. Nach der ersten Veranstaltung "Hello … Winter-Party" konnten 700 Euro an einen wohltätigen Zweck übergeben werden.

- Sophia Juen - 1. U20 Poetry Slam Vorarlberg: Der erste Poetry Slam für junge Menschen unter 20 Jahren in Vorarlberg ermöglichte Jugendlichen, ihre Themen und Anliegen auf die Bühne zu bringen. Sie präsentierten ihr literarisches Können. Die Veranstaltung ermöglichte ihnen auch den Zugang zur Slam-Szene.

Alle Details sind unter www.vorarlberg.at/jugend abrufbar.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang