Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 20.11.2017 14:01 Uhr

Kinder/Familien/Wallner

LH Wallner: "Kinder- und Familienfreundlichkeit weiter ausbauen"

Landeshauptmann macht anlässlich des Weltkindertages (heute, Montag, 20. November) auf die vielfältigen Leistungen des Landes für die Familien aufmerksam

Bregenz (VLK) – Vorarlberg werde in seinem engagierten Bemühen hin zu noch mehr Kinder- und Familienfreundlichkeit nicht nachlassen, betont Landeshauptmann Markus Wallner zum Weltkindertag am heutigen 20. November. Über 100 Länder weltweit machen an diesem Ehrentag für Kinder auf deren besondere Bedürfnisse und im Speziellen auf Kinderrechte aufmerksam. "Die Unterstützung von Familien und Kindern ist auch im kommenden Jahr wieder ein wichtiges Anliegen der Landesregierung", kündigt der Landeshauptmann an.

Der Landeshauptmann verweist auf den breiten Bogen an Maßnahmen, den das Land für Familien spannt: Vom Familienzuschuss, über die Kinder- und Schülerbetreuung, den Familienpass bis hin zu den Elternbildungsmaßnahmen. Für Familienförderung bzw. familienpolitische Maßnahmen – ohne Kinder- und Schülerbetreuung – sind im Landesbudget für das Jahr 2018 rund 7,2 Millionen Euro vorgesehen. "Schwerpunkte sind die finanzielle Entlastung der Familien, die Unterstützung von Eltern in der Erziehung, aber auch die Förderung von Freizeitangeboten", erläuterte Wallner. So liegt Vorarlberg mit dem Familienzuschuss bei der Höhe als auch bei den Einkommensgrenzen nach wie vor an der österreichweiten Spitze. Dieser wurde in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt und insbesondere durch stärkere Gewichtungen zugunsten von Alleinerziehenden und bei Mehrlingsgeburten verbessert. "Vorarlberg ist sowohl bei der Höhe und auch bei den Einkommensgrenzen des Familienzuschusses österreichweit an der Spitze", betonte Wallner. Die Zahl der zuschussbeziehenden Kinder liegt aktuell bei etwa 1300. Für das Jahr 2018 sind rund 3,6 Millionen Euro für den Familienzuschuss veranschlagt

Auch 2018 kräftige Investitionen

   Auf unverändert hohem Niveau bleiben die Investitionen des Landes und der Gemeinden im Bereich der familienergänzenden Kinderbetreuungsangebote. Auch der Vorarlberger Familienpass, die Initiative zur frühen Sprachförderung "Kinder lieben lesen" oder etwa das 2016 gestartete Projekt "Vorarlberg lässt kein Kind zurück", welches Kindern und deren Familien von der Schwangerschaft bzw. Geburt bis zum Eintritt ins Berufsleben Chancengerechtigkeit und lückenlose Unterstützung anbietet, zeugen von den vielfältigen Bestrebungen des Landes, Kinder und Familien noch besser zu unterstützen. "Das Land und die Gemeinden arbeiten eng zusammen, um die Zukunftschancen für die kommenden Generationen zu sichern", so Wallner.


"Bedürfnisse der Kinder sind entscheidender Maßstab"


  
"Das Wohl und die Zukunftschancen unserer Kinder und Jugendlichen, ihr Schutz und ihre besonderen Rechte sind für unsere Gesellschaft von grundlegender Bedeutung. Es ist deshalb eine gemeinsame Aufgabe, für ein kinder- und familienfreundliches Klima zu sorgen, in dem die Bedürfnisse der Kinder entscheidender Maßstab sind", führt Wallner aus. Er verweist dabei auch auf die Vorarlberger Landesverfassung, die sich ausdrücklich auf die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen beruft.

Infobox

Redakteur/in: Praktikant Landespressestelle (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang