Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 27.11.2017 19:00 Uhr

Bildung/Duale Ausbildung/Wettbewerb/Rüdisser/Mennel

Hohe Ausbildungsqualität macht heimische Lehrlinge erfolgreich

15 Lehrlinge für Spitzenplatzierungen bei Bundesbewerben geehrt – LR Mennel: "Qualitätsprodukt Lehre ist Aushängeschild Vorarlbergs"

Bregenz (VLK) – Bildungslandesrätin Bernadette Mennel hat am Montagabend (27. November) 15 heimische Lehrlinge geehrt, die erfolgreich an Bundeslehrlingswettbewerben teilgenommen haben. Die Jugendlichen errangen insgesamt fünf erste, fünf zweite und drei dritte Plätze, außerdem einen dritten Platz im Teambewerb bei den Bäckern.

Das hervorragende Abschneiden bei den Wettbewerben unterstreiche den großen Stellenwert und die hohe Qualität der Lehrlingsausbildung im Land, betonte Landesrätin Bernadette Mennel: "In Vorarlberg wird hervorragende Lehrlingsarbeit geleistet, das macht das Qualitätsprodukt Lehre zu einem Aushängeschild Vorarlbergs". Den traditionellen Empfang des Landes bezeichnete Mennel als gute Möglichkeit, die großartigen Leistungen der Jugendlichen gebührend zu würdigen.

Erfolgsgarant "Duale Ausbildung"

Erfolgsgarant für die hochwertige Lehrausbildung im Land ist das in Vorarlberg ausgezeichnet funktionierende duale Ausbildungsmodell, in dem Schule und Lehrbetrieb, Theorie und Praxis eng verzahnt sind, führte Bildungslandesrätin Bernadette Mennel in ihren Grußworten aus. So entstehen die hohen Qualitätsstandards, für die Vorarlberg im In- und Ausland bekannt ist, erklärte die Landesrätin. Erfreulich sei, dass die Jugendlichen die vielfältigen Chancen erkennen und auch engagiert nützen würden. Lehrlingswettbewerbe wären eine gute Möglichkeit, positiven Ehrgeiz zu wecken und den Leistungsgedanken zu fördern: "Damit lernen die jungen Menschen bereits früh, sich am umkämpften Arbeitsmarkt zu behaupten und erfolgreich zu sein", sagte Mennel.

Duale Ausbildung öffnet viele Türen

Die Lehre biete eine enorme Bandbreite an Qualifikation, nimmt dabei Rücksicht auf die unterschiedlichen Begabungen und Bedürfnisse der Jugendlichen und eröffnet vielfältige berufliche Chancen und Möglichkeiten. Jahr für Jahr entscheidet sich in Vorarlberg mehr als die Hälfte aller Jugendlichen zu einer dualen Ausbildung. "Mit dieser Quote liegen wir nicht nur national, sondern international im Spitzenfeld", hielt Landestatthalter Karlheinz Rüdisser am Rande der Veranstaltung fest: "Die hohe Qualität der Lehre ist zudem ein wichtiger Faktor dafür, dass Vorarlberg zu den europäischen Regionen mit der niedrigsten Jugendarbeitslosigkeit zählt", so Rüdisser. Um weiterhin bestmögliche Rahmenbedingungen sicherzustellen, werden im Jahr 2018 mehr als 35 Millionen Euro investiert.

15 erfolgreiche Vorarlberger Lehrlinge

Geehrt wurden: Michael Kreyer (1. Platz, Berufsfotograf), Lisa Marie Brändle (2. Platz, Glaserin), Tobias Hagspiel (3. Platz, Dachdecker), Andreas Bechtold (1. Platz, Spengler), Chiara Studer (3. Platz, Fantasie-Make-up), Tanja Kohler und Thomas Matt, (3. Platz Teamwertung Bäcker), Franziska Bachmann (1. Platz, Fleischerin), Albert Muxel (2. Platz, Fleischer), Anja Bechter (3. Platz, Mode und Bekleidungstechnik), Daniel Versluis (1. Platz, Tischlereitechnik – Planung), Marco Moosmann (2. Platz, Tischlereitechnik – Produktion), Wilm Warne-Schönefeld (2. Platz, Zimmerer), Martin Ilg (1. Platz, Metalltechnik – Fahrzeugbautechnik) und Cagatay Duman (2. Platz, Metalltechnik – Fahrzeugbautechnik).

Infobox

Redakteur/in: Simon Groß (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang