Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 8.12.2017 9:00 Uhr

Sicherheit/Lawinenwarndienst/Wallner/Schwärzler

Lawinenwarndienst informiert ab sofort wieder tagesaktuell

LH Wallner empfiehlt allen Wintersportlern, das umfassende Serviceangebot des Lawinenwarndienstes in Anspruch zu nehmen

Bregenz (VLK) – Der Lawinenwarndienst des Landes Vorarlberg wird auch diesen Winter regelmäßig über die Schnee- und Lawinensituation im Lande Auskunft geben, teilen Landeshauptmann Markus Wallner und Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler mit. Die Fachleute erstellen – nach Einholung umfangreicher schnee- und wetterspezifischer Daten und Informationen aus den Gebirgsregionen des Landes – seit Anfang Dezember wieder tagesaktuelle Lawinenlageberichte.

"Dieses Serviceangebot kann lebensrettend sein und sollte daher insbesondere von den Wintersportlern zu ihrer eigenen Sicherheit genützt werden", appellieren Wallner und Schwärzler an die Bevölkerung und die vielen Urlaubsgäste. Aktuelle Informationen können über die Internetseite www.vorarlberg.at/lawine, über das bewährte Telefontonband sowie über die SMS-, Fax- und Email-Dienste bezogen werden.

Täglich aktueller Lawinenlagebericht ab 7:30 Uhr

Der täglich aktuelle Lawinenlagebericht (deutsch und englisch) wird im Regelfall bis 7:30 Uhr veröffentlicht. In kritischen Situationen erfolgen auch Sonderlageberichte. Über die Infodienste http://infodienste.lwz-vorarlberg.at können die Berichte sowie der vereinfachte SMS-Dienst individuell abonniert werden. Der Bezug ist über Telefax, Email oder Internet möglich. Für Smartphones sind die aktuellen Informationen zur Lawinengefahr auch unter www.snowsafe.at über eine Lawinen-App beziehbar. Die Nummer des Telefontonbandes, das rund um die Uhr abrufbar ist, lautet: +43(0)5574 201 1588. Der Bericht des Lawinenwarndienstes in englischer Sprache ist unter http://warndienste.cnv.at/dibos/lawinen abrufbar.

Dienste lassen sich unkompliziert und kostenlos nutzen

Die Nutzung der verschiedenen Angebote des Lawinenwarndienstes ist unkompliziert und kostenlos möglich, unterstreicht der Landeshauptmann. Die professionellen Berichte, welche die Mitarbeiter des Lawinenwarndienstes zur Verfügung stellen, sind für Wallner eine wertvolle und wichtige Informationsquelle, "vor allem für Wintersportler, wie Schitourengeher, Freerider, Snowboarder und Schneeschuhwanderer, aber auch für die Lawinenkommissionen im Land, die Bergführer und Schilehrer – eben für alle, welche in Vorarlbergs winterlicher Bergwelt unterwegs sind". Jede Person, die abseits der Piste im Gelände unterwegs ist, sollte die Berichte ernst nehmen, ruft der Landeshauptmann zu Wachsamkeit und Vorsicht auf. Landesrat Erich Schwärzler appelliert in dem Zusammenhang einmal mehr, nur markierte Pisten und Skirouten zu benützen, um insbesondere Aufforstungsflächen und Jungwälder nicht zu schädigen. Schiliftbetreiber, Waldaufseher, Forstschutzorgane und Exekutivkräfte ersucht Schwärzler, weiterhin streng auf die Einhaltung der Bestimmungen zu achten.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang