Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 8.12.2017 11:00 Uhr

Verkehr/Mobilität/ÖPNV/Wallner/Rauch

Mehr nächtliche Zugverbindungen an den Wochenenden

Vorarlberger Nachtzug feiert von Samstag auf Sonntag Premiere

Bregenz (VLK) – Mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember ist es endlich soweit: Der Vorarlberger Nachtzug feiert Premiere. Die zusätzlichen Regionalzugverbindungen schließen die bisherige Lücke zwischen 2 und 5 Uhr früh in den Nächten von Freitag auf Samstag, von Samstag auf Sonntag und vor Feiertagen. "Das bedeutet einen 'Rund-um-die-Uhr-Bahnverkehr' am Wochenende zwischen Bregenz und Bludenz", freuen sich Landeshauptmann Markus Wallner und Mobilitätslandesrat Johannes Rauch.

An diesem Wochenende steht Nachtschwärmern von Samstag auf Sonntagnacht zum ersten Mal auch zwischen 2 und 5 Uhr früh eine durchgehende Verbindung zwischen Bregenz und Bludenz zur Verfügung.

Die Ausweitung des Wochenend-Zugverkehrs sieht Landeshauptmann Markus Wallner als massive Verbesserung des öffentlichen Verkehrs in Vorarlberg: "Uns war es ein großes Anliegen, dass die Lücke im Fahrplan geschlossen wird und Nachtschwärmer auch am Wochenende rund um die Uhr schnell und vor allem sicher mobil sind".

Der Nachtschwärmer-Zug schafft für Landesrat Rauch beste Voraussetzungen, indem er die ganze Nacht am Wochenende über fährt. "Uns ist es sehr wichtig auch junge Menschen für den öffentlichen Verkehr zu begeistern. Der 'Nachschwärmer-Zug' schafft die beste Voraussetzung, indem er die ganze Nacht am Wochenende über fährt. Das Zielpublikum sind aber nicht nur junge Menschen: Im Rheintal und im Walgau wohnen ca. 290.000 Menschen", so Rauch.

Für die vier zusätzlichen Fahrten – zwei von Bregenz nach Bludenz, zwei in die andere Richtung – hat die Landesregierung 220.000 Euro im Budget für das Jahr 2018 eingeplant.

Infobox

Redakteur/in: Simon Groß (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang