Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 22.1.2018 10:04 Uhr

Angespannte Wettersituation - Land, ÖBB und Bundesheer kümmern sich um Urlauber

St. Anton am Arlberg derzeit weiterhin nicht erreichbar

Bludesch (VLK) - Die angespannte Wettersituation am Arlberg hat zu Verkehrsbehinderungen geführt. St. Anton am Arlberg ist nach wie vor von beiden Seiten nicht erreichbar. „Die aktuellen Witterungsbedingungen und die vorliegenden Prognosen haben die ÖBB zu veranlasst, das Land um Unterstützung zu bitten. Wie in diesen Fällen üblich, hat das Land beim Bundesheer eine Assistenzleistung angefordert. Derzeit versorgen wir 24 Personen, die im Moment nicht weiterreisen können, in der Walgaukaserne in Bludesch“, informiert Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler. Das Bundesheer hat vorsorglich Verpflegungs- und Unterbrinbungsmöglichkeiten geschaffen.

Die Stimmung unter den Urlaubern sei entspannt, schildert Schwärzler, der sich genauso wie Militärkommandant Ernst Konzett ein Bild von der Lage verschaffte. Es sei noch nicht klar, ob die Personen in der Kaserne übernachten oder anderweitig Unterkunft beziehen werden. „Wir haben - wie in so einem Fall üblich - jedenfalls das Bundesheer vorsorglich um eine Assistenzleistung gebeten“, so Schwärzler. Schon in den vergangenen Lawinenwintern habe man diese Vorgehensweise gewählt.

Infobox

Redakteur/in: Florian Themeßl-Huber (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang