Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 6.2.2018 10:00 Uhr

Soziales/Gender/Bildung/Wiesflecker

LR Wiesflecker: Mehr Kompetenz für die Gleichstellungsarbeit

Land Vorarlberg und FEMAIL laden zum Lehrgang "Gender_Diversity_Intersectionality"

Bregenz (VLK) – Das Frauen- und Gleichstellungsreferat des Landes Vorarlberg und das Fraueninformationszentrum FEMAIL laden zu einem neuen Weiterbildungsangebot für alle, die beruflich oder ehrenamtlich mit dem Thema Gleichstellung zu tun haben. Der Lehrgang "Gender_Diversity_Intersectionality" findet im Zeitraum April bis November 2018 an der Volkshochschule Götzis statt. Der Kurs umfasst fünf Module mit Theorie-Einheiten, Praxisübungen und offenen Diskussionen.

Das konsequente Bemühen um Chancengleichheit und Gleichberechtigung ist zentral für die Stellung von Frauen und Männern in der Gesellschaft, betont Landesrätin Katharina Wiesflecker. "Veränderungen der traditionellen Geschlechterrollen sind nur möglich, wenn Multiplikatorinnen und Multiplikatoren lernen, bewusster damit umzugehen. In dem neuen Lehrgang erweitern die Teilnehmenden ihre Kompetenzen und können Handlungsmöglichkeiten entwickeln. Ein solches Angebot hat bisher gefehlt", so Wiesflecker.

Der Begriff Diversity ist positiv besetzt und drückt die Wertschätzung und Respekt für personelle Vielfalt aus. Intersektionalität beschreibt die Überschneidung von verschiedenen Diskriminierungsformen – wie sie auch im Landes-Antidiskriminierungsgesetz beschrieben werden: Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit, Religion, Weltanschauung, Lebensalter, sexuelle Orientierung und besondere Bedürfnisse.

Der Lehrgang richtet sich an Trainerinnen und Trainer in der Erwachsenenbildung, Beraterinnen und Berater im Sozialbereich sowie Arbeitsmarktpolitik, Personen, die in der Gleichstellungs- bzw. Diversitätsarbeit tätig sind, Politikerinnen und Politiker, Frauensprecherinnen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Flüchtlingsarbeit und an alle interessierte Menschen.

Inhaltlich geht es um das Verständnis von Geschlechterrollen und Geschlechterverhältnissen und die Einsicht in deren Veränderbarkeit sowie um die Kenntnis von Fakten und Zahlen zur Situation von Frauen und Männern (Gleichstellungsbericht). Weiters sollen die Sensibilität für Diskriminierungsstrukturen und die Kenntnisse der Strategien zur Umsetzung von Gender-Mainstreaming gestärkt werden. Der Lehrgang vermittelt zentrale theoretische Grundlagen in den Bereichen Gender, Diversität und Intersektionalität. Besonderer Wert wird auf die Umsetzung in die Praxis der Teilnehmenden gelegt. Es gibt Raum für Dialog, in dem unterschiedliche Meinungen, Zugänge und Vielfalt erwünscht sind.

Für nähere Informationen und Anmeldung zum Lehrgang: FEMAIL FrauenInformationszentrum, Telefon 05522/31002, E-Mail info@femail.at  und www.vorarlberg.at/frauen

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang