Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 21.2.2018 9:37 Uhr

Bildung/Sprache/Wallner/Schöbi-Fink

LH Wallner: "Sprache ist Grundstein für gesamte kindliche Entwicklung"

Landesregierung unterstützt Lern- und Sprachraum in Rankweil im Schuljahr 2017/18 mit 36.400 Euro

Bregenz (VLK) – Weil die Entfaltung sprachlicher Fähigkeiten von enormer Bedeutung für die gesamte kindliche Entwicklung ist, investiert das Land konsequent in die Sprachförderung. Die Einrichtung "Lern und Sprachraum" der Stiftung Jupident in Rankweil, die sich gezielt und individuell um Kinder und Jugendliche mit Sprachdefiziten kümmert, wird von Landesseite im Schuljahr 2017/18 mit 36.400 Euro unterstützt, informieren Landeshauptmann Markus Wallner und Bildungslandesrätin Barbara Schöbi-Fink.

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche stoßen mit ihren spezifischen Defiziten und Problemstellungen im Regelschulwesen oft an ihre Grenzen. Im Lern und Sprachraum wird in Form eines schulähnlichen, aber häuslichen Unterrichts nach dem Lehrplan der Volksschulen, Allgemeinen Sonderschulen und Vorarlberger Mittelschulen unterrichtet. Zusätzlich umfasst die Einrichtung auch eine heilpädagogische und therapeutische Betreuung. So kann durch alternativpädagogische Ansätze und individuelle Förderung bestmöglich auf Verhaltens-, Wahrnehmungs- und Entwicklungsdefizite und Sprachauffälligkeiten eingewirkt werden. "Sprache und eine geregelte sprachliche Entwicklung ist ein wesentlicher Grundstein für die gesamte kindliche Entwicklung", hält der Landeshauptmann fest. Im Lern und Sprachraum gehe es aber auch darum, den Kindern und Jugendlichen Selbstsicherheit und Selbstwert zu vermitteln, führt Wallner aus.

Wichtige pädagogische Arbeit

"Im Lern und Sprachraum wird nicht nur wichtige pädagogische und gesellschaftliche, sondern vor allem auch zutiefst menschliche Arbeit geleistet", ergänzt Landesrätin Schöbi-Fink. Hinter der Unterstützung durch das Land stehe das erklärte Anliegen, alle Kinder und Jugendlichen mit guten Zukunftsperspektiven und -chancen auszustatten. Als Qualitätsmerkmal bezeichnet die Bildungslandesrätin die kleinen Gruppengrößen, in denen der Unterricht stattfindet. Im vergangenen Schuljahr wurden 38 Kinder und Jugendliche betreut.

Lern- und Sprachraum

Der Lern und Sprachraum geht auf die von Maria Summer (1921-2007) gegründete Sprachheilstätte zurück, die mit der Behandlung von Sprach- und Sprechstörungen wertvolle Pionierarbeit in Vorarlberg geleistet hat. Die Einrichtung versteht sich als Durchgangsort für Kinder und Jugendliche, die aufgrund von Beeinträchtigungen oder sozialen Benachteiligungen besonders gefördert und unterstützt werden müssen. Landeshauptmann Wallner versichert, dass das Land der Einrichtung auch künftig finanziell zur Seite stehen werde, damit für deren unverzichtbare Arbeit beste Rahmenbedingungen herrschen.

Infobox

Redakteur/in: Simon Groß (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang