Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 15.3.2018 16:50 Uhr

Wirtschaft/Landtag/Sonderegger

LTP Sonderegger begrüßt junge, internationale Entscheidungsträger

Delegation des Austrian Leadership Programs besucht den Vorarlberger Landtag

Bregenz (VLK) – 29 Führungskräfte aus Nord- und Südamerika, den Ländern des Westbalkans, Subsahara-Afrika, Asien und Osteuropa waren kürzlich im Rahmen des Austrian Leadership Programs (ALPs) zu Besuch im Vorarlberger Landtag. Im Gespräch mit Landtagspräsident Harald Sonderegger informierten sie sich über das Landesparlament, die parlamentarische Arbeit und die Rolle Vorarlbergs in Österreich.

Das Außenministerium organisiert gemeinsam mit der Industriellenvereinigung und der WKÖ das Besucherprogramm Austrian Leadership Programs (ALPS) mit dem Ziel, ein starkes Netzwerk an internationalen Entscheidungsträgern zu schaffen. Jährlich besuchen rund 100 junge internationale Führungskräfte aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung Österreich, um das Land als modernen, wettbewerbsfähigen und hochinnovativen Wirtschafts- und Technologiestandort kennenzulernen und sich optimal zu vernetzen. Dabei besichtigen die Teilnehmenden u.a. heimische Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen. In diesem Jahr stand erstmalig auch ein Besuch in Vorarlberg auf dem Programm. Herzstück des gestrigen Tages war der Besuch im Vorarlberger Landtag.

Landtagspräsident Sonderegger schilderte den ausländischen  Gästen die Bedeutung des Landesparlaments aus föderaler Sicht und erläuterte die zentralen Befugnisse des Landtags – die Landesgesetzgebung, die Budgethoheit sowie die Kontrolle von Regierung und Verwaltung: "Die Eigenständigkeit unseres Landes bildet das Fundament des politischen Handelns in Vorarlberg. Damit wir die Gestaltungsmöglichkeiten auch in Zukunft in unseren Händen halten, brauchen wir einen starken Landtag." Hier werde Politik für alle Vorarlbergerinnen und Vorarlberger und zum Wohle des Landes gemacht und gemeinsam nach den besten Lösungen im Interesse der Menschen gesucht. Sonderegger verwies aber auch auf die Integration der Länderparlamente in das Rechtssystem der EU: "Diese Aufgaben erfordern ein neues Selbstbewusstsein – es ist notwendig, die Initiative zu ergreifen und aktiv mitzugestalten." Abseits der parlamentarischen Informationen zeichnete der Landtagspräsident ein klares Bild Vorarlbergs: "Als vielfältigen, dynamischen und innovativen Wirtschaftsstandort. Als Fokuspunkt für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Und nicht zuletzt als Heimat mit erwiesen hoher Lebensqualität!"

Abschließend dankte Sonderegger den Verantwortlichen des ALPS-Besuchs, der Gesandten Ulrike Ritzinger (Abt. IV Unternehmensservice im Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres) und Honorarkonsul Hubert Bertsch (Vizepräsident des Bundesverbandes der Österreichischen Industrie sowie Geschäftsführer und Eigentümer der Bertsch Holding).

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang