Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 21.3.2018 8:38 Uhr

Umwelt/Rheindelta/Rauch

LR Rauch: "Vorarlbergs Naturkapital nachhaltig sichern und schützen"

Landesregierung greift Naturschutzverein Rheindelta auch in diesem Jahr tatkräftig unter die Arme – Landesrat: "Wertvoller Einsatz für Arten- und Lebensraumvielfalt"

Bregenz (VLK) – Das Rheindelta, das zu den bedeutendsten Feuchtgebieten Mitteleuropas zählt, ist ein einzigartiger Natur- und Lebensraum und Vorarlbergs ältestes Naturschutzgebiet. Den unbezahlbaren Naturschatz gelte es für künftige Generationen zu schützen und zu sichern, betont Umweltlandesrat Johannes Rauch. Eine wichtige Rolle kommt dabei seit mehr als 20 Jahren dem Naturschutzverein Rheindelta zu. Die wertvolle Arbeit der Vereinsmitglieder wird von Landesseite auch in diesem Jahr tatkräftig unterstützt, berichtet der Landesrat.

Für Rauch ist der Naturschutzverein Rheindelta "Hüter und zugleich Bewahrer einer außergewöhnlichen Landschaft". Entsprechend vielseitig sind die Leistungen, die der Verein erbringt, so der Landesrat. Neben Forschungs- und Entwicklungsprojekten und einer umfangreichen Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich der Verein um die Erhaltung des sensiblen Landschaftsbildes. Die Vereinsmitglieder bemühen sich, durch Führungen, Vorträge und Beratungsgespräche, Verantwortung und Verständnis für die Bedürfnisse des Naturraums zu fördern.

Über 330 Vogelarten

Das Feuchtgebiet ist ein bedeutendes Brut- und Rastgebiet für Vögel – bis heute wurden hier über 330 Vogelarten beobachtet. Auf rund 2.000 ha sind Flachwasser, Schilfröhrichte, Feuchtwiesen und Auwälder geschützt. Auch die Pflanzen- und Kleintierwelt beeindruckt mit einer Vielzahl seltener Arten, wovon manche europaweit bedroht sind. "Gleichzeitig ist das Rheindelta auch ein viel besuchtes Erholungsgebiet. Verstärkte Besucherlenkung und Information müssen ein reibungsloses Nebeneinander von Naturschutz und Freizeitnutzung gewährleisten", so Rauch: Das Engagement und die offene und bürgerfreundliche Informations- und Verwaltungsarbeit des Naturschutzvereins ermögliche im Rheindelta ein vernünftiges Miteinander von Mensch und Natur.

Infobox

Redakteur/in: Stefanie Jenny (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang