Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 21.3.2018 17:30 Uhr

Soziales/Gesundheit/Down-Syndrom/Bernhard

"Besondere Bedürfnisse und besondere Fähigkeiten aufzeigen"

LR Bernhard zum Welt-Down-Syndrom-Tag 2018

Götzis (VLK) – Bei einer Veranstaltung zum Welt-Down-Syndrom-Tag am Mittwoch, 21. März 2018, in Götzis betonte Landesrat Christian Bernhard einmal mehr die Bedeutung der Inklusion. "Dieser Tag dient dazu, die Gesellschaft noch stärker auf die Situation von Menschen mit Down Syndrom aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren. Es geht darum, nicht nur Bedürfnisse sondern vor allem auch Fähigkeiten dieser Menschen aufzuzeigen und aus diesem Verständnis heraus Barrieren zu beseitigen, gleichwertige Lebenschancen zu eröffnen und den Weg der Inklusion konsequent fortzusetzen", sagte Bernhard.

Menschen mit Down-Syndrom werden wegen ihrer aufgeschlossenen Art und ihrer Offenheit von anderen meist höflich und mit großer Freundlichkeit behandelt, trotzdem stehen sie im Alltag immer wieder vor besonderen Herausforderungen. Darauf muss Rücksicht genommen werden, so Landesrat Bernhard: "Kinder mit Down Syndrom lernen und entwickeln sich langsamer. Das heißt aber nicht, dass sie nicht die gleichen Interessen, Talente, Fähigkeiten und Begabungen haben. Und in ihrer emotionalen und sozialen Kompetenz sind sie Gleichaltrigen oft weit voraus. Es ist daher wichtig, von Anfang an eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Förderung zu ermöglichen – in der Frühförderung mit Inklusion in Kindergarten und Schule ebenso wie in der beruflichen Ausbildung und der Vorbereitung auf den offenen Arbeitsmarkt mit Assistenz für integrative Arbeitsplätze."

Die Arbeitsgruppe Down-Syndrom Vorarlberg, ein Zusammenschluss betroffener Eltern und Förderer, weist alljährlich mit verschiedenen Aktivitäten die Öffentlichkeit auf die besondere Lebenssituation von Menschen mit Down-Syndrom hin. Im Jahr 2017 wurden weitere sieben Neuzugänge verzeichnet, so dass die Zahl der Mitgliedsfamilien auf über 100 stieg. Zum Welt-Down-Syndrom-Tag 2018 wurde in Götzis ein buntes Programm organisiert, als Höhepunkt eine Modeschau, in welcher Models mit Down Syndrom Trends aus den Garnmarkt-Geschäften vorführten.

Zur Erläuterung des Datums für diesen Anlass: Der 21. März symbolisiert das charakteristische Merkmal des Down-Syndroms, das dreifache Vorhandensein des 21. Chromosoms. Der Aktionstag wurde erstmals 2006 in Genf organisiert. Seit 2012 ist der Welt-Down-Syndrom-Tag offiziell von den Vereinten Nationen anerkannt.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang