Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 24.3.2018 12:30 Uhr

Bildung/Kinderbetreuung/Schöbi-Fink/Wiesflecker

Qualität durch Kontinuität in der Betreuung der Kleinsten

Landesrätin Schöbi-Fink gratulierte bei der Eröffnung des Kinderhauses Gaißau

Gaißau (VLK) – "Hier wird ein zukunftsweisendes Konzept umgesetzt, das Kinder verschiedener Altersstufen und Betreuungseinrichtungen unter einem Dach vereint", sagte Landesrätin Barbara Schöbi-Fink zur offiziellen Eröffnung des Kinderhauses Gaißau am Samstag, 24. März 2018. Das System bringe für die Kinder Kontinuität und Beständigkeit und fördere zugleich das Miteinander von Eltern und Pädagoginnen. Schöbi-Fink dankte allen, die zum Bau des Kinderhauses beigetragen haben bzw. dort mit viel Engagement arbeiten.

Das Kinderhaus beherbergt Kindergarten, Kleinkindbetreuung, Bibliothek und Elternberatung. Kinderbetreuungseinrichtungen und Kindergärten sind  eine wertvolle Ergänzung zur Erziehung der Eltern und vor allem auch ein wichtiger Grundstein für den weiteren Lern- und Lebensweg der Kinder, betonte Schöbi-Fink: "Hier ist der Ort wo sie das Leben, die Menschen und die Natur entdecken und wichtige Entwicklungsschritte machen. Vor allem machen die Kinder hier den ersten großen Schritt in die Selbstständigkeit. Sie lernen Sprache als Kommunikationsmittel einzusetzen und erfahren grundlegende soziale Verhaltensweisen."

Das enorme Aufnahme- und Lernpotential der Kinder müsse bewusst gefördert und gefordert werden. Daher zahle sich jede Investition in die frühe Bildung der Kinder für die ganze Gesellschaft aus, so Schöbi-Fink.

Auch Landesrätin Katharina Wiesflecker sieht im Konzept des Kinderhauses wesentliche Vorteile für alle Beteiligten: "Eine gute Beziehung zwischen Kind, Eltern und der Einrichtung ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal in der Pädagogik. Das neue Kinderhaus Gaißau ermöglicht einen fließenden Übergang von der Kinderbetreuung in den Kindergarten. Die Kinder können vom 2. Lebensjahr bis zum Schuleintritt in der gleichen, vertrauten Umgebung bleiben und dort gefördert werden." 

Für den Bau des Kinderhauses hat die Gemeinde Gaißau 200.000 Euro Zweckzuschüsse aus der 15a-Vereinbarung zwischen Bund und Ländern erhalten. Weiters wurde eine Landesförderung in Höhe von 335.000 Euro zugesagt, die etappenweise bis 2019 ausbezahlt wird.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang