Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 5.4.2018 9:58 Uhr

Bildung/Landesbibliothek/Digitalisierung/Schöbi-Fink

Mit innovativen Informationsdienstleistungen in die digitale Welt

LR Schöbi-Fink: „Landesbibliothek hat gutes Fundament für erfolgreiche Wissensvermittlung mit digitaler Technologie geschaffen“

Bregenz (VLK) – Es ist eine große Herausforderung, die das 21. Jahrhundert gerade an die Bibliotheken stellt: (Fast) alles wird digital, Digitalisierung durchdringt alle Lebensbereiche. Gleichzeitig ist das Buchzeitalter noch lange nicht zu Ende. Landesrätin Barbara Schöbi-Fink sieht die Landesbibliothek für die Zukunft gut gerüstet: „Die Landesbibliothek hat Antworten für die Vielfalt der Problemstellungen. Mit hoher technischer Kompetenz wird der Zugang zum Wissen für die Menschen immer wieder neu und zeitgemäß gestaltet.“

Wissen zu speichern und zur Verfügung zu stellen ist seit Menschengedenken die wesentliche Aufgabe von Bibliotheken. Wie hat das heute zu geschehen? Die Landesbibliothek verfolgt die Zwei-Wege-Strategie für das 21. Jahrhundert: Elektronische Zugänge zu (teurem) aktuellem Wissen schaffen und Digitalisieren des historischen Wissens.

 „Hybride“ Landesbibliothek

Buch und E-Book, E-Journal, Datenbank: Die Landesbibliothek ist eine „hybride“ Bibliothek, sie erwirbt physische und digitale Medien, lizenziert kostenpflichtige elektronische Zugänge zu Informationsangeboten. Der Internetkatalog mit moderner Suchmaschine bietet alle Nachweise zusammengeführt und transparent an. Die meisten E-Medien sind von zuhause aus nutzbar. Um das Finden zu erleichtern, hat die Landesbibliothek als eine der ersten Bibliotheken überhaupt Inhaltsverzeichnisse von Büchern und Zeitschriften gescannt und automatisiert ausgewertet, so dass auch einzelne Artikel gefunden werden können.

Spezialisten der Digitalisierung

Das historische, das analoge Wissen muss digitalisiert werden, um das kulturelle Erbe auf Dauer zu bewahren. Jedes Land, jede Region hat das zu leisten, überall arbeiten Bibliotheken geradezu hektisch an der Umsetzung. Die Landesbibliothek digitalisiert also nur Objekte mit Vorarlbergbezug. Eine Pionierleistung ist VOLARE, das digitale Vorarlberger Landesrepositorium, das hochprofessionell mit Langzeitsicherung in Zusammenarbeit mit der Universität Wien betrieben wird. Es bietet zunächst umfangreiche Foto- und Postkartensammlungen. Digitalisierte Zeitungen und Zeitschriften werden zugriffsfähig aufgelegt bei der Nationalbibliothek bzw. dem Verein Bibliotheken der Regio Bodensee. Daneben bietet das Radio- und Fernseharchiv in der VLB tausende Stunden digitales Audio- und Videomaterial. Alle Medienarten sollen später in einem Vorarlberg-Portal im Internet für einen gemeinsamen Zugriff angeboten werden. www.vorarlberg.at/vlb

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang