Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 10.4.2018 16:54 Uhr

Soziales/Pflege/Auszeichnung/Wiesflecker

Pflegeheime sind erfolgreich in der Weiterentwicklung ihrer Qualität

LR Wiesflecker gratuliert Jesuheim Lochau zur Qualitäts-Zertifizierung

Bregenz (VLK) – Das Jesuheim Lochau ist am Dienstag, 10. April 2018, mit dem Nationalen Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime (NQZ) ausgezeichnet worden. Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker gratuliert dazu herzlich: "Damit werden die beispielhaften Leistungen und das Engagement, um den Bewohnerinnen und Bewohnern ein Leben wie daheim zu ermöglichen, sichtbar gemacht."

Das Jesuheim Lochau ist nach dem Haus der Generationen Götzis und den SeneCura Sozialzentren Hohenems und Herrenried bereits das vierte Haus in Vorarlberg, dem das NQZ zuerkannt wurde. Zwei weitere Einrichtungen befinden sich derzeit im Zertifizierungsprozess. "Wir unterstützen diese Entwicklung nach Kräften", betont Landesrätin Wiesflecker. Vorarlberg ist eines von wenigen Bundesländern, die die Kosten für die Zertifizierung der Einrichtungen zur Gänze übernehmen.

"Ein Ziel der Qualitätsentwicklung besteht darin, dass auch in Heimen das Lebensumfeld so gestaltet werden kann, dass die Bewohnerinnen und Bewohner sich wie zu Hause fühlen", sagt Landesrätin Wiesflecker. Um dies zu erreichen, möchte sie in den nächsten Jahren die Etablierung von Qualitätsmanagementtools in den Vorarlberger Alten- und Pflegeheimen fortführen.

Im Jesuheim Lochau, einer sozialen Einrichtung der Barmherzigen Schwestern in Zams, leben derzeit 108 pflege- bzw. betreuungsbedürftige Menschen in der Obhut von zehn Ordensschwestern und rund 100 Mitarbeitenden. Wohlbefinden und Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner stehen im Mittelpunkt. Die Menschen werden mit ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen ernst genommen und führen trotz Pflegebedürftigkeit ein weitestgehendes selbstbestimmtes Leben. Den verantwortlichen Führungskräften wiederum liegen die Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeitenden sehr am Herzen. Schulungen und Kurse zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung tragen dazu maßgeblich bei. "Diese gelebte Zusammenarbeit von Führung und Mitarbeitenden in der Einrichtung wird mit dem Qualitätszertifikat bestätigt", so Landesrätin Wiesflecker.

Vorarlbergerin als Zertifziererin ausgebildet

Zertifiziererinnen/Zertifizierer für das Nationale Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime in Österreich (NQZ) absolvieren eine spezielle Ausbildung. Diese Ausbildung erfolgt auf Grundlage eines vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz vorgegebenen Curriculums. Am Ende der Ausbildung steht eine Abschlussprüfung. Landesrätin Katharina Wiesflecker  gratuliert Ursula Fischer von der benevit Vorarlberger Pflegemanagement gmbh, die ihre Ausbildung erfolgreich absolviert hat.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang