Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 29.5.2018 20:00 Uhr

Entwicklungszusammenarbeit/Rauch

Von Stolper- und Meilensteinen in der Entwicklungszusammenarbeit

Bregenzerwälderin Sabine Klotz informierte über ihre Erfahrungen in Nepal

Dornbirn (VLK) – Von der freiwilligen Helferin zur professionellen Hilfsorganisation: In der Reihe „Entwicklungszusammenarbeit im Gespräch“ berichtete Sabine Klotz über ihre Erfahrungen in Nepal. Landesrat Johannes Rauch freute sich bei der heutigen (Dienstag) Veranstaltung am Spielboden in Dornbirn über die Informationen aus erster Hand: „Wir wollen die Lebensgrundlagen, darunter zählt auch die Bildung, in ärmeren Ländern nachhaltig verbessern".

Die Bregenzerwälderin Sabine Klotz ist Gründerin der NGO „Chay Ya Austria“. „Chay Ya Austria“ ist ein gemeinnütziger Verein zur globalen Armutsbekämpfung, der sich mit seinen Projekten vor allem auf entlegene, schwer erreichbare Gebiete in Nepal konzentriert. Chay Ya kommt aus dem tibetischen und bedeutet so viel wie „packen wir es an“. Nach der Matura am Borg Egg studierte Klotz Internationale Entwicklung in Wien. Seit zehn Jahren ist sie in Nepal in der Katastrophenhilfe und Entwicklungszusammenarbeit tätig. Im Rahmen der Veranstaltung „Entwicklungszusammenarbeit.im.Gespräch“ referierte sie über ihren Weg von der freiwilligen Helferin zur Gründung einer professionellen Hilfsorganisation, die Stolpersteine und Meilensteine auf diesem Weg sowie über prägende Begegnungen mit interessanten Menschen.

Die von Frau Klotz initiierten Projekte werden seit vielen Jahren vom Land Vorarlberg unterstützt. Bei allen Projekten, die vom Land gefördert werden, steht das Prinzip der "Hilfe zur Selbsthilfe" im Vordergrund, sagte der Landesrat: "Es geht uns darum, die Menschen in den Ländern des globalen Südens zu unterstützen, damit sie ein selbstbestimmtes Leben gestalten und führen können." Der enge Kontakt zu Vorarlberger Partnerinnen und Partnern in den Projektgebieten stellt sicher, dass die Hilfsmittel des Landes gut eingesetzt werden.

Überraschungsgast aus Tansania

Die Veranstaltung am Spielboden in Dornbirn ist die fünfte der Reihe "Entwicklungszusammenarbeit.im.Gespräch“. Der erste Vortragende der Reihe im April 2017 war Alexander Wostry. Er setzt derzeit ein Großprojekt für nachhaltige Landwirtschaft in Tansania mit Finanzierung des Landes Vorarlberg um und wollte sich den Vortrag seiner Kollegin Sabine Klotz beim Heimatbesuch nicht entgehen lassen.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang