Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Donnerstag, 7.6.2018 9:44 Uhr

Landwirtschaft/Versicherung/Gantner

Gantner: "Vorarlberg steht hinter seinen landwirtschaftlichen Betrieben"

Landesregierung entlastet bäuerliche Bevölkerung in Form von Zuschüssen zu Hagel- und Frostversicherungen

Bregenz (VLK) – Die vielfältigen bäuerlichen Leistungen sind für die Entwicklung Vorarlbergs von sehr großer Bedeutung. Daher steht das Land engagiert hinter seinen landwirtschaftlichen Betrieben, betont Agrarlandesrat Christian Gantner. Genau in diese Richtung zielen auch die Zuschüsse, die Landwirten zur Verbilligung von Hagel- und Frostversicherungsprämien sowie Versicherungen für Schäden infolge ungünstiger Witterungsverhältnisse gewährt werden. Mehr als 80.000 Euro wurden für 2018 ausbezahlt, informiert Gantner.

Der Landesrat spricht von einem "weiteren Entlastungsinstrument", das hilft, die mit einer Fülle von Herausforderungen konfrontierten Landwirtschaftsbetriebe optimal zu unterstützen. Im Falle von Schlag- und Hagelwetterereignissen können die Schäden für betroffene Betriebe im schlimmsten Fall existenzbedrohend sein. Mit der Beihilfe des Landes werden die Eigenvorsorge gestärkt, bäuerliches Einkommen und damit die Landwirtschaftsbetriebe stabilisiert und Entschädigungszahlungen aus dem Katastrophenfonds möglichst ersetzt. "Im Vordergrund steht, unsere Bäuerinnen und Bauern bei der notwendigen Risikovorsorge ein Stück weit abzustützen", präzisiert Gantner.

Konkret leisten Land und Bund seit 1995 je 25-Prozent-Zuschüsse zur Verbilligung von Hagelversicherungsprämien, seit 1997 gibt es diese Förderung auch für die Frostversicherungsprämie. Mit der Einbeziehung der Sturmversicherungen für Glas- und Folienhäuser im Gartenbau im Jahr 2005 wurde ein weiterer Schritt getan, um das Risiko der Bauern bei Elementarschäden zu mindern. 2016 sind die Prämienzuschüsse auf ungünstige Witterungsverhältnisse ausgeweitet worden, das sind Dürre, Stürme sowie starke oder anhaltende Regenfälle.

"Eines ist klar: Vorarlberg wird weiter engagiert hinter seinen landwirtschaftlichen Betrieben stehen. Auch in Zukunft werden wir unsere Bäuerinnen und Bauern nicht im Stich lassen", verdeutlicht der Landesrat. In dem Zusammenhang ruft er einmal mehr die vielfältigen Leistungen in Erinnerung, durch welche die heimische Landwirtschaft die Entwicklung Vorarlbergs positiv mitgestaltet: "Unsere Bäuerinnen und Bauern erzeugen hochwertige Lebensmittel und leisten einen großartigen Beitrag in Sachen naturnahe Bewirtschaftung des Lebensraumes und Pflege unserer Kulturlandschaft, was gerade für das Tourismusland Vorarlberg von großer Bedeutung ist".

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang