Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 9.6.2018 9:00 Uhr

Kinder/Kinderrechte/Preis/Wallner

Wallner: Einreichungen für Kinderrechtepreis noch bis Mitte Juli möglich

Landeshauptmann ruft zu Teilnahme auf – Preisverleihung findet am 20. November im Landhaus in Bregenz statt

Bregenz (VLK) – Weil die junge Generation besonderen Schutz benötigt, braucht sie auch besondere Rechte. Aus diesem Grund haben Land und Vorarlberger Kinder- und Jugendanwaltschaft zum bereits siebten Mal den Vorarlberger Kinderrechtepreis ausgeschrieben, teilt Landeshauptmann Markus Wallner mit. Noch bis Freitag, 13. Juli, können Projekte eingereicht werden. "Der Preis soll in Sachen Kindeswohl und -rechte zu einer weiteren Sensibilisierung der Öffentlichkeit beitragen. Gleichzeitig wollen wir Kinder und Jugendliche ermutigen, für ihre Rechte einzustehen", begründet Wallner die neuerliche Ausschreibung des Preises.

Konkret suchen Land und Kinder- und Jugendanwaltschaft Projekte, die das Wohl und die Rechte von Kindern und Jugendlichen in den Mittelpunkt rücken. "Mit unserem Preis sollen vorbildliche Kinder- und Jugendprojekte in Vorarlberg die ihnen gebührende Aufmerksamkeit und Wertschätzung erfahren", unterstreicht der Landeshauptmann die Intention.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Kindergärten, Betreuungseinrichtungen, Schulen, Vereine, Institutionen, Städte und Gemeinden können sich für den Kinderrechtepreis bewerben oder andere Projekte und Initiativen nominieren. "Aufgerufen sind all jene, die sich für die Rechte von Kindern und Jugendlichen stark machen", so Wallner.

Zum Preis, der mit insgesamt 5.600 Euro dotiert ist, dürfen Projekte eingereicht und nominiert werden, die zwischen Juli 2016 und Juli 2018 durchgeführt wurden. Die Jury, die hauptsächlich aus Jugendlichen besteht, ermittelt die Preisträgerinnen und Preisträger anhand von verschiedenen Kriterien, die bewertet werden, etwa die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen während des Projekts, der Bezug des Projekts zu den Kinderrechten aber auch Auswirkungen des Projekts auf Jugendliche und Kinder oder den Nachahmungswert. Die Verleihung des Kinderrechtepreises findet am Dienstag, 20. November 2018, im Landhaus in Bregenz statt.

Infos zu den UN-Kinderrechten sind im Internet unter www.vorarlberg.kija.at/infos-a-z/kinderrechte/ abrufbar. Alle Informationen zum Kinderrechtepreis sind bei der Kinder- und Jugendanwaltschaft erhältlich (+43 5522 84900, kija@vorarlberg.at, www.vorarlberg.at/kija).

Einreichungen und Nominierungen mittels Einreichformular bis 13. Juli 2018 an:

Kinder- und Jugendanwaltschaft

Schießstätte 12, 6800 Feldkirch

kija@vorarlberg.at

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Folder Kinderrechtepreis 2018



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang