Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 13.6.2018 9:52 Uhr

Soziales/Arbeitsmarkt/Familie/Staatspreis/Sonderegger

Staatspreis für familienfreundlichen Betrieb in Vorarlberg

Landtagspräsident Sonderegger bei Verleihung des Staatspreises "Familie & Beruf"

Wien (VLK) – Einen Staatspreis, zwei 2. Plätze und zwei 3. Plätze konnten Vorarlbergs Betriebe mit ihrer progressiven Personalpolitik bei der heurigen Verleihung der Staatspreise "Familie & Beruf" einheimsen. Landtagspräsident Harald Sonderegger freute sich über die bemerkenswert gute Bilanz und gratulierte bei der Preisverleihung in Wien am Dienstag, 12. Juni, den heimischen Ausgezeichneten, allen voran den neuen Staatspreisträgern der ikp Vorarlberg GmbH.

Das Bundeskanzleramt zeichnet mit dem Staatspreis österreichische Unternehmen und Institutionen für besonders herausragende Leistungen in Sachen familienbewusster Personalpolitik aus. Den Mitarbeitenden wird dadurch ermöglicht, sowohl ihre beruflichen Chancen uneingeschränkt zu nützen, als auch Familie und Beruf optimal zu vereinbaren. Zentrale Beurteilungskriterien sind unter anderem die Flexibilität von Arbeitszeit und -ort, die Wiedereinstiegsquote nach der Karenz, Kinderbetreuungs- und Gleichstellungsmaßnahmen sowie Weiterbildungsmöglichkeiten. Die drei Bestgereihten der jeweiligen Kategorien in den letzten Landeswettbewerben haben sich für den Staatspreis "Familie & Beruf" qualifiziert, eine Expertenjury hat die Staatspreisträgerinnen und -träger ermittelt.

Landtagspräsident Sonderegger interpretiert das Vorarlberger Ergebnis von insgesamt fünf Auszeichnungen – je eine in jeder Kategorie – als Signal, dass die große Bedeutung familienbewusster Personalpolitik in den heimischen Betrieben immer mehr verinnerlicht und gelebt wird: "Ein guter Rahmen für eine familienfreundlichere Arbeitswelt ist absolut zeitgemäß und entlastet die Beschäftigten. Das liegt auch im Interesse des Arbeitgebers, denn es fördert die Bindung an das Unternehmen, die Zufriedenheit und letztlich auch die Leistung der Mitarbeitenden."

Die Auszeichnungen wurden im Tech Gate Vienna von Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß feierlich überreicht. In den folgenden Kategorien gingen Preise an Vorarlberger Betriebe:

-  Private Wirtschaftsunternehmen bis 20 Mitarbeitende
1. Platz und Staatspreisträger: ikp Vorarlberg GmbH

-  Private Wirtschaftsunternehmen mit 21 bis 100 Mitarbeitenden
2. Platz: Müller Bau GmbH & Co KG

-  Private Wirtschaftsunternehmen ab 101 Mitarbeitende
2. Platz: illwerke vkw

-  Non-Profit Unternehmen/Institutionen
3. Platz: Vorarlberger Kinderdorf

-  Öffentlich-rechtliche Unternehmen/Institutionen
3. Platz: Landeskrankenhaus Feldkirch

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang