Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 19.6.2018 14:17 Uhr

Landwirtschaft/Ökoland/Wallner/Gantner

Landwirt.schafft.Leben

LH Wallner und LR Gantner: Ökoland-Strategie erhält ein Update – modern, offen, bei den Menschen

Bregenz (VLK) – Mit der Landwirtschaftsstrategie 2020 "Ökoland Vorarlberg – regional und fair" hat das Land Vorarlberg einen guten Weg eingeschlagen. Das bestätigen die Ergebnisse einer Zwischenevaluierung vom vergangenen Jahr, die Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrat Christian Gantner am Dienstag, 19. Juni, im Pressefoyer vorstellten. Die Strategieziele sind weiterhin aktuell, aber inhaltlich wird nachjustiert. Unter dem Motto "Landwirt.schafft.Leben" soll noch stärker das Bild einer modernen, offenen, in die Gesellschaft integrierten Landwirtschaft vermittelt werden.

LH Markus Wallner . LR Christian Gantner . Anna Hecht . Landwirt.schafft.Leben .

In den letzten Jahren wurden im Zeichen der Ökoland-Strategie wichtige Akzente gesetzt, sagte Landeshauptmann Wallner. Dazu zählen die Ausarbeitung des Ländle Herkunfts- und Gütesiegels, die Etablierung einer Höheren Lehranstalt für Landwirtschaft und das Halten der guten Marktposition in der Milch-Wertschöpfungskette. Ein gutes Zeugnis erhält Vorarlbergs Landwirtschaft in der Zwischenevaluierung auch für ihre ökologische und umweltbewusste Ausrichtung sowie in Sachen Tierwohl und Tiergesundheit.

Ein klares Bekenntnis sprach Landeshauptmann Wallner zur finanziellen Leistungsabgeltung durch die öffentliche Hand für die Arbeit der Bäuerinnen und Bauern aus. "Der Handschlag mit der Landwirtschaft gilt", betonte Wallner.

Im laufenden Jahr stellt das Land für die Umsetzung der Ökoland-Strategie 440.000 Euro zur Verfügung. Landesrat Ganter sieht die Schwerpunkte in der Verstärkung des Dialogs mit der Bevölkerung, der gezielten Wahrnehmung von Chancen durch neue Technologien, der Stärkung des bäuerlichen Unternehmertums und in der Verstärkung von Vertragslandwirtschaft und Partnerschaften insbesondere mit dem Tourismus. Für die einzelnen Handlungsfelder sollen Zielpatinnen bzw. Zielpaten gewonnen werden, um der Strategie mehr Gewicht zu verleihen und sie in der Öffentlichkeit attraktiver präsentieren zu können, so Gantner.

Dazu soll auch die Erweiterung "Landwirt.schafft.Leben" im Ökoland-Logo beitragen, erläuterte Anna Hecht, die seit kurzem im Landhaus für die Kommunikation der Strategie zuständig ist. "Das Wort 'leben' steht dabei für 'Lebensmittel', 'Lebensräume', 'Lebensqualität' und 'Lebensfreude', während 'schafft' für das Gestalten und Tun steht, für die tatsächliche Arbeit im Sinne von 'gelingen'", erklärte sie.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Pressekonferenzunterlage
PDF: Kurzfassung



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang