Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 3.7.2018 15:56 Uhr

Soziales/Kinderbetreuung/Gemeinden/Wiesflecker

Bundesmittel unterstützen den Ausbau in der Kinderbetreuung wesentlich

1,4 Millionen Euro als Investitionsförderungen des Landes für Einrichtungen in Bludesch, Bürserberg, Hörbranz und St. Gallenkirch

Bregenz (VLK) – Land und Gemeinden treiben weiter konsequent den Ausbau der Kinderbetreuungsangebote in Vorarlberg voran. Für Projekte in Bludesch, Bürserberg, Hörbranz und St. Gallenkirch hat die Landesregierung Investitionsbeiträge von zusammen mehr als 1,4 Millionen Euro bereitgestellt, teilt Landesrätin Katharina Wiesflecker mit.

Ziel ist es, dass den Vorarlberger Familien in allen Landesteilen sowohl in Quantität als auch in Qualität gute Kinderbetreuungsangebote zur Verfügung stehen. "Das trägt entscheidend zur Entlastung der Eltern, zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und natürlich zur Frühförderung für eine gute Entwicklung der Kinder bei", so Wiesflecker.

Die jetzt geförderten Einrichtungen sind der Kindercampus Bludesch, die KiBe Bürserberg, Brantmann und Regenbogen Dorf in Hörbranz sowie das Eltern-Kind-Zentrum Gortipohl in St. Gallenkirch. Insgesamt werden an diesen Standorten über 5,3 Millionen Euro investiert.

Neben der Landesförderung für die Investitionen profitieren die Träger auch von der Vereinbarung gemäß Art. 15a B-VG über den Ausbau des institutionellen Kinderbetreuungsangebotes in Höhe von max. 890.000 Euro. Dies zeigt umso deutlicher, wie wichtig auch in Zukunft eine Weiterführung dieser Vereinbarung ist, damit der konsequente Ausbau der letzten Jahre weitergführt werden kann. Die Betreuungsquote der Dreijährigen liegt inzwischen bei über 90 Prozent und die der Unter-Dreijährigen bei über 27 Prozent. Das bedeutet, dass bereits jedes 3. bis 4. Kind unter drei Jahren eine elementarpädagogische Einrichtung besucht.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang