Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Bildtext Nr. 348 Dienstag, 10.11.2009 8:45 Uhr

Bildung/Integration/Landtag/Mennel

Integration ein Gesicht geben

LT-Präsidentin Mennel beglückwünscht START-Stipendiaten

Bregenz (VLK) - In einer feierlichen Aufnahmezeremonie wurden kürzlich im Vorarlberger Landestheater in Bregenz Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund in das START-Programm aufgenommen. Landtagspräsidentin Bernadette Mennel: "START will der Integration ein Gesicht geben und schafft einen Raum, wo sich junge Menschen mit Migrationsgeschichte einbringen können und sollen. Mit dem Projekt werden junge Talente gefördert und gefordert, die wir in unserem und für unser Land nutzen wollen."

In einem speziellen Stipendienprogramm fördert das Projekt START engagierte und talentierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund. Hauptziele sind dabei die Verbesserung ihrer Entwicklungschancen, die Ermutigung zur Wahl eines höheren Bildungsweges, die nachhaltige Förderung von Roles-Models erfolgreicher Integration und die Gewinnung von BotschafterInnen für nachhaltige Integration, die sich gesellschaftspolitisch in diesem sensiblen Thema engagieren.

In Vorarlberg wurden die ersten zehn Stipendien vergeben an: Aleksandar Jeremic (Serbien), Capan Cebe (Türkei/Österreich), Dejan Prvulovic (Serbien/Frankreich), Denis Aldjic (Serbien/Österreich), Kemal Cansiz (Türkei/Österreich), Gizem Yücekaya (Türkei/Österreich), Lamija Sadychsade (Aserbaidschan), Madina Muzugova (Russland/Tschetschenien), Nergiz Yavuz (Türkei) und Rumeysa Seker (Türkei). Diese zehn Jugendlichenund besuchen derzeit Oberstufen einer AHS, BHS oder BMS.

Landtagspräsidentin Mennel beglückwünschte die Stipendiaten und wies darauf hin, dass sich das Programm START mit dem Motto "Wir geben der Integration ein Gesicht" ein schwieriges, aber umso lohnenswerteres und dringliches Ziel gesteckt habe: "Es geht darum, die vielen jungen talentierten Vorarlbergerinnen und Vorarlberger mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund als unverzichtbaren Teil unserer Gesellschaft wahrzunehmen."

Als Lead-Partner des Projektes START agiert die amerikanische Familie Dearstyne, Bregenz. Sie hat zu diesem Zwecke die Piz Buin Stiftung gegründet. Die Schirmherrschaft für das Vorarlberger Projekt hat LH Herbert Sausgruber übernommen. Namhafte Unternehmen und Privatpersonen unterstützen START mit Patenschaften, darunter auch das Land Vorarlberg.

Fakten zum START-Stipendium
•    Vergabe auf drei Jahre
•    5.000 Euro pro StipendiatIn und Jahr – darin enthalten:
•    100 Euro Bildungsgeld im Monat
•    Laptop mit Internetzugang und Drucker
•    Ideelle Förderung durch Bildungsseminare, Exkursionen, Workshops
•    Möglichkeit zusätzlicher Fördermittel (z.B. für Sprachkurse und Klassenfahrten)
•    Persönliche Beratung und Begleitung iSv individuellem Coaching nach Bedarf

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang