Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Text Nr. 192 Montag, 16.11.2009 8:40 Uhr

Bildung/Bodenseehochschule/Kaufmann

Landeskonservatorium neues Mitglied der Bodensee-Hochschule

LR Kaufmann: Weiterer Impuls für den Bildungsstandort Vorarlberg

Feldkirch (VLK) - Das Vorarlberger Landeskonservatorium wurde in den Hochschulverbund der Internationalen Bodensee-Hochschule (IBH) aufgenommen, teilt Landesrätin Andrea Kaufmann mit: "Das Landeskonservatorium kann seinen Studierenden nun Studienprogramme und Weiterbildungsangebote anbieten, die ohne eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit nicht realisierbar wären. Der Bildungsstandort Vorarlberg erfährt damit einen weiteren Impuls."

Das Vorarlberger Landeskonservatorium hat derzeit etwa 350 Studierende, die zum größten Teil aus der Bodenseeregion entstammen. Für den künstlerisch-pädagogischen Leiter des Landeskonservatoriums, Jörg Maria Ortwein, wird damit das Wirkungspotential der IBH von Lehre und Forschung in der Bodenseeregion um einen wichtigen Partner erweitert und um ein kulturelles und musikalisches Bildungsprofil ergänzt, welches insbesondere im Bereich Bildung und Kultur einen nachhaltigen Wissenstransfer ermöglicht.

Internationale Bodensee-Hochschule

Die IBH wurde vor zehn Jahren - im Dezember 1998 - ins Leben gerufen. "Über 40 Projekte sind bisher verwirklicht worden", informiert Landesrätin Kaufmann. Die IBH bietet inzwischen zehn innovative Studiengänge an. Derzeit befinden sich über 700 Studierende in IBH-Master-Studiengängen.

Die Internationale Bodensee-Hochschule (IBH) ist ein Verbund von gegenwärtig 27 Universitäten und Hochschulen aus Deutschland, dem Fürstentum Liechtenstein, Österreich und der Schweiz. Insgesamt zehn Länder und Kantone sind am Verbundprojekt beteiligt. Die IBH unterstützt Projekte (Studiengänge und Forschungsprojekte), zu denen sich mindestens zwei Hochschulen der Region aus unterschiedlichen Ländern zusammengefunden haben. Finanziert wird die IBH von den Mitgliedsregionen nach einem Finanzschlüssel. Vorarlberg trägt 9,2 Prozent der Kosten.

Weitere Informationen sind bei der Geschäftsstelle der Internationalen Bodensee-Hochschule, Regina Lautenschläger und Stephan Prehn, Hauptstraße 90, CH-8280 Kreuzlingen 2, Tel.: +41-(0)71-6770520 erhältlich. Internet www.bodenseehochschule.org.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang