Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Bildtext Nr. 401 Montag, 7.12.2009 16:30 Uhr

Landwirtschaft/Schwärzler

LR Schwärzler: Es gibt eine Zukunft für die Berglandwirtschaft

200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Berggebietskonferenz in Alpbach

Alpbach (VLK) - Rund 200 politisch Verantwortliche und Experten haben heute, Montag, in Alpbach in Tirol die Herausforderungen der Berggebiete in einer globalisierten Welt beraten. Nachdem die EU-Kommissarin Mariann Fischer-Boel die Kommission verlässt, war es den Verantwortlichen wichtig, noch eine gemeinsame europäische Position zu diesem Thema zu verabschieden. "Kommissarin Fischer-Boel und Bundesminister Niki Berlakovich haben in ihren Grundsatzreferaten sehr klar die Sorgen der Bergbauern angesprochen. In drei Arbeitsgruppen wurden konkrete Antworten für die Produktion, Umwelt und Diversität für die Bergebiete erarbeitet", fasst Landesrat Erich Schwärzler die heutige Veranstaltung zusammen.

Folgende Punkte werden in die kommenden Verhandlungen für die Zeit nach 2013 miteingebracht:
1) Der Produktionsauftrag für die Berggebiete soll weiter bestehen bleiben.
2) Ein klares JA zu den Leistungsabgeltungen, da sie in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit für das bäuerliche Einkommen ein stärkendes Element sind.
3) Die flächendeckende Landwirtschaft soll erhalten bleiben.
4) Weiterentwicklung der Lebensmittelversorgung mit starken Marken.
5) Stärkung der Partnerschaft zwischen Landwirtschaft und Tourismus.
6) Die unterschiedlichen Berggebiete brauchen differenzierte regionale Antworten.
7) Die Viehhaltung ist eine wichtige Grundlage für die nachhaltige Bewirtschaftung der Bergregionen.
8) Die bürokratischen Abläufe müssen vereinfacht werden.
9) Für die Bergregionen muss es hinkünftig mehr Geld geben.
10) Den Konsumenten muss bewusst gemacht werden, dass sie mit dem Kauf von Bergprodukten auch ein hochwertiges Stück Heimat mit nach Hause nehmen.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang