Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 58 Donnerstag, 28.1.2010 14:07 Uhr

Kultur/Ausstellung/Eröffnung/Kaufmann

Alltag in der römischen Provinz

Ausstellungseröffnung "Brigantium. Bregenz in der Römerzeit" durch LR Kaufmann - Überbrückung der "museumslosen" Zeit

Bregenz (VLK) – Vor mehr als 2000 Jahren eroberten die Römer das Gebiet um das heutige Bregenz. Die Ausstellung des Vorarlberger Landesmuseums mit dem Titel "Brigantium. Bregenz in der Römerzeit" befasst sich mit dem Alltagsleben in der römischen Provinz. Während der Umbauphase des Landesmuseums (bis 2013) wird es keine Ausstellungen größeren Stils geben können. "Gerade deshalb sind kleinere Präsentationen wie diese ein willkommener Anlass, die Arbeit des Landesmuseums ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken", sagte Kulturlandesrätin Andrea Kaufmann bei der heutigen (Donnerstag) Eröffnung im Landhaus in Bregenz.

Auch der Direktor des Landesmuseums, Tobias Natter, ging auf die derzeitige Situation ein. Bis zur Fertigstellung der Neu- und Umbauarbeiten am Landesmuseum im Jahr 2013 wird es keine Ausstellungen geben können. Das Landesmuseum sei deshalb zu Gast im Landhaus – Natter: "Für uns ist es wichtig, den Kontakt mit den Museumsbesuchern nicht zu verlieren." Selbstverständlich werden solche Themen auch im neuen Museum ihren Raum finden, betonte Landesrätin Kaufmann, "diese Präsentation ist ein kleiner Vorgeschmack auf das, was uns künftig in größerem Rahmen ab 2013 erwartet."

Rund 60 Exponate

In den kommenden drei Jahren bietet das Landesmuseum Führungen durch die Präsentation im Landhaus und zum Alltagsleben in Bregantium an. Rund 60 Exponate – darunter Geschirr, Töpfe, Waffen und Schmuck – dokumentieren das Leben in der Römerzeit. Auch Schautafeln und ein Modell von Bregenz vor 2000 Jahren laden zur Entdeckungsreise ein. Im Anschluss an die Ausstellung im Landhaus können sich Interessierte auch auf Spurensuche im heutigen Bregenz begeben und nach Hinterlassenschaften aus der Römerzeit suchen. Das Landesmuseum bietet dazu Führungen an: Silvia Gross, T 0043(0)5574/46050-522. Dauer ca. zwei Stunden, Kosten: 3,50 Euro pro Person.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang