Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 226 Mittwoch, 7.4.2010 15:50 Uhr

Sicherheit/Militärkommando/Sausgruber

Vorarlberg: Brigadier Ernst Konzett neuer Militärkommandant

Feierliche Kommandoübergabe mit Verteidigungsminister Darabos und Landeshauptmann Sausgruber vor dem Landhaus

Bregenz (VLK) – Brigadier Ernst Konzett hat heute, Mittwoch, in feierlichem Rahmen und in Anwesenheit von Verteidigungsminister Norbert Darabos am Vorplatz des Landhauses in Bregenz offiziell die Führung des Militärkommandos Vorarlberg übernommen. Konzett, der bereits mit 1. März in die Funktion bestellt wurde, bekam symbolisch die Fahne des Kommandos überreicht. Landeshauptmann Herbert Sausgruber gratulierte zur neuen Aufgabe, wünschte für die anstehenden Herausforderungen viel Erfolg und betonte das traditionell gute Verhältnis zwischen Bundesheer und Land Vorarlberg. Mit Konzett werde auf eine erfahrene Persönlichkeit gesetzt, die große Führungskompetenz bewiesen hätte, sagte Sausgruber.

Nachdem Oberst Johannes Grissmann, der interimistisch mit der Leitung betraut war, die Fahne des Vorarlberger Militärkommandos an den Kommandanten des Streitkräfteführungs-kommandos, Generalleutnant Günter Höfler, zurückgegeben hatte, reichte sie dieser in einem feierlichen Akt an den Nachfolger von Gottfried Schröckenfuchs, Brigadier Ernst Konzett, weiter.

Die Kommandoübergabe nahm der Landeshauptmann zum Anlass, erneut die Bedeutung von regionalen Sicherheitsstrukturen für Vorarlberg zu unterstreichen. Das Militärkommando sei ein wesentlicher Bestandteil dieser Strukturen, sagte Sausgruber: "Insbesondere für die Menschen in den Bergregionen ist es wichtig, dass die Sicherheitseinrichtungen funktionieren und ausreichend Hilfs- und Rettungskräfte verfügbar sind, wenn schnelle und vor allem kompetente Hilfe benötigt wird". In diesem Zusammenhang erinnerte der Landeshauptmann an die Hochwasserkatastrophe vom August 2005: "Damals war es dem Bundesheer möglich, innerhalb weniger Stunden eine gut ausgebildete und hoch motivierte Mannschaft in die betroffenen Gebiete des Landes zu bringen". Alleine daran werde deutlich, was für eine wichtige Funktion das Bundesheer im Land erfüllt, so Sausgruber, der allen Verantwortlichen des Bundesheeres sowie den Rekruten für die "unbezahlbaren Leistungen" dankte.

Ernst Konzett

Brigadier Ernst Konzett wurde 1955 in Bludenz geboren. Als Einjährig-Freiwilliger absolvierte er 1974 den Jagdkommando-Grundkurs. Danach besuchte er die Theresianische Militärakademie und musterte als Leutnant zum Jägerbataillon 23 nach Bregenz aus. 1979 wurde er wieder zum Jagdkommando versetzt. Ab 1982 übernahm er nach einem Lehrgang bei den "Special Forces" der US Army für vier Jahre die Führung einer Jägerkompanie in Vorarlberg und anschließend verschiedene Aufgaben in Stäben und Kommandanten-Funktionen. Als Angehöriger des Heeresbergführer-Ausbildungskaders leitete Konzett über 20 Jahre hinweg viele Alpinkurse im In- und Ausland und nahm immer wieder an Auslandseinsätzen und internationalen Übungen teil. Er ist Heeresbergführer, Heeresskilehrer und staatlich geprüfter ziviler Berg- und Skiführer sowie Militärfallschirmspringer. Vor seiner Bestellung zum Militärkommandanten von Vorarlberg führte er die 6. Jägerbrigade. Konzett lebt in der Gemeinde Nüziders, ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Festliche Kommandoübergabe

Zum Festakt am Landhaus-Vorplatz waren neben der Militärmusik, einer Ehrenkompanie und dem gesamten Militärkommando auch Abordnungen aller in Vorarlberg stationierten Aktiv- und Miliz-Verbände erschienen. Darüber hinaus konnte Landeshauptmann Sausgruber auch Verteidigungsminister Norbert Darabos, die Militärkommandanten anderer Bundesländer, hochrangige Offiziere aus dem Ministerium und Vertreter von verschiedenen Vorfeldorganisationen und befreundeter Institutionen begrüßen.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang