Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 247; Dienstag, 13.4.2010 17:25 Uhr

Gesundheit/Finanzen/Wallner

Vorarlberger Projekt für aktive Gesundheitsförderung beschlossen

LSth. Wallner bei Budgetverhandlungen des Fonds Gesundes Österreich in Wien

Wien (VLK) – Das Kuratorium des Fonds Gesundes Österreich hat heute, Dienstag, in Wien das Budget 2010 im Umfang von 7,2 Millionen Euro genehmigt. Als Teil davon wurden Projektförderungen in Höhe von 1,5 Millionen Euro beschlossen, darunter auch für ein Vorarlberger Projekt des Instituts für Sozialdienste (IfS). Landesstatthalter Markus Wallner war als Delegierter der Landeshauptleutekonferenz bei der Sitzung dabei.

Das Kuratorium hat sich auch dafür ausgesprochen, bei der nächsten Sitzung im Juni zur Förderung von Gesundheitsprojekten auf vorhandene Rücklagen zuzugreifen. "Gesundheitsförderung und Gesundheitsvorsorge sind für uns keine leeren Schlagworte, sondern auch in Vorarlberg seit über drei Jahrzehnten in der Gesundheits- und Sozialpolitik des Landes praktizierte Prinzipien“, sagte Wallner nach der Sitzung: "Deshalb haben wir heute die bundesweite Unterstützung des Fonds Gesundes Österreich für eine aktive Gesundheitsförderung beschlossen."

Das heute genehmigte Vorarlberger Projekt hat ein Fördervolumen von über 106.000 Euro und dient der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Zielgruppe sind die 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des IfS sowie deren Angehörige und Familien. "Unser Ziel ist es, vor allem Aktivitäten zu fördern, die bewusstseinsbildend wirken und wenn möglich einen Veränderungsprozess herbeiführen, so LSth. Wallner. In einem breit angelegten partizipativen Gesundheitsförderungsprozess beim IfS sollen gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Ressourcen und Belastungen im Unternehmen analysiert, besprochen und neue Wege der Gesundheitsförderung definiert werden. Zudem werden anregende Arbeits- und Lebensbedingungen geschaffen sowie betriebliche Rahmenbedingungen und Strukturen entwickelt, die eine gesundheitsförderliche Gestaltung von Arbeit und Organisation für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Ziel haben.

Der Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) fördert Maßnahmen und Initiativen zur Gesundheitsförderung, -aufklärung und –information. Das Kuratorium des FGÖ setzt sich aus 15 Mitgliedern zusammen.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang