Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 623; Donnerstag, 16.9.2010 8:50 Uhr

Bildung/Schloss Hofen/Lehrgang/Kaufmann

Hochschullehrgang: Standort- und Regionalmanagement

Internationale Hochschulkooperation von FH Vorarlberg, Schloss Hofen, Universität Konstanz sowie der Hochschulen Liechtenstein und Kempten

Lochau/Kempten (VLK) - Im Frühjahr 2011 startet bereits der zweite Hochschullehrgang Standort- und Regionalmanagement. Am Mittwoch, 29. September 2010, erhalten Interessierte an der Hochschule Kempten Informationen zu diesem berufsbegleitenden Weiterbildungsprogramm.

"Dieses einzigartige und innovative Bildungsangebot im Dreiländereck ist international konzipiert", sagt Wissenschaftslandesrätin Andrea Kaufmann. Zudem werde ein umfassendes Know-how für die aktuellen Herausforderungen moderner Standort- und Wirtschaftspolitik angeboten. So bündelt der Hochschullehrgang wesentliche Elemente wie Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Raumplanung, Standortsoziologie und -kommunikation sowie Standort- und Regionalmanagement, Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung und –entwicklung inklusive interkommunale Zusammenarbeit.

Landesrätin Kaufmann unterstreicht zudem die Bedeutung berufsbegleitender Bildungsangebote: "Es ist uns wichtig, dass auch Personen, die durch Berufstätigkeit oder Familienarbeit zeitlich eingeschränkt sind, die Chance haben, sich weiterzubilden und auf Hochschulniveau zu qualifizieren."

Theorie und Praxis

Das Studienprogramm verbindet idealerweise Theorie und Praxis, eröffnet neue Perspektiven bzw. ein neues akademisches Wissensfeld und zeigt, wie in grundlegenden Prozessen von Entwicklungen reagiert wird. Diese Verbindung von Theorie und Praxis wird im Laufe des Studiums mit Hilfe von innovativen Standards und dem nötigen interdisziplinären Rüstzeug zur Ausarbeitung von regionalen Masterplänen konkretisiert.

Zielgruppe und Berufsaussichten

Angesprochen werden sollen Personen aus der Verwaltung von Ländern, Kantonen, Bezirksregierungen, Regionen, Landkreisen, Städten und Gemeinden, von Wirtschaftsservicestellen und Wirtschaftsabteilungen, von Standort-, Regionalplanungs- und Stadtmarketinggesellschaften, Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften und von Impuls- und Gründerzentren. Der Lehrgang richtet sich aber auch an Berater, die ihr Portfolio erweitern wollen oder schon in diesem Bereich tätig sind genauso wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von privatwirtschaftlichen Standortentwicklungsunternehmen und Projektentwicklern. Zudem dient der Lehrgang als Fortführung für Absolventen geographischer Studien.

Informationsveranstaltung am 29. September 2010

Um interessierten Personen einen Einblick in den Hochschullehrgang Standort- und Regionalmanagement zu vermitteln, laden die Lehrgangsanbieter am Mittwoch, 29. September 2010, um 18.30 Uhr zum kostenlosen Informationsabend an der Hochschule Kempten (Raum W315) ein. An diesem Abend werden unter anderem das Leitungsteam, Gerald Mathis und Guntram Feurstein, die Studienbetriebsleiterin sowie Studierende über die Inhalte, Organisation und den Ablauf des Studiums berichten.

Personen, die an dem Informationsabend teilnehmen möchten, werden gebeten sich per e-Mail (sabine.reiner@schlosshofen.at) oder unter Tel. +43(0)5574/4930-141 anzumelden.

Infobox

Studiendauer:   3 Semester (Akademische/r Standort- und Regionalmanager/in)
                           4 Semester (Master of Science – MSc – Standort- und Regionalmanagement)
Lerndesign:       berufsbegleitend, Modulaufbau, Lehrveranstaltungen im 2-Wochenrythmus von Freitag Nachmittag bis
                           Samstag Nachmittag
Infoabend:         29. September 2010, 18.30 Hochschule Kempten, W315
Beginn:              März 2011
Info:                    www.standortmanagement.eu/ und www.schlosshofen.at 
Kontakt:            Schloss Hofen - Sabine Reiner, Tel. +43 (0)5574 4930-141, sabine.reiner@schlosshofen.a

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang