Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 716 Freitag, 15.10.2010 15:06 Uhr

Hochbau/Schulheim Mäder/Sausgruber/Wallner/Stemer

Schulheim Mäder: Weichen für eine gute Zukunft sind gestellt

Landeshauptmann Sausgruber eröffnete neu errichtete Landessonderschule

Mäder (VLK) – In feierlichem Rahmen wurde am Freitag von Landeshauptmann Herbert Sausgruber die neu errichtete Landessonderschule in Mäder eröffnet. "Das moderne Haus bietet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den ihnen anvertrauten Kindern optimale Rahmenbedingungen", sagte der Landeshauptmann. Mehr als sieben Millionen Euro sind in den fünfgeschossigen Neubau investiert worden. Die Nutzfläche des Schulheims hat sich auf 3.175 Quadratmeter erweitert.

Mit dem neuen Haus wird auch die Betreuung weiter an Qualität gewinnen, ist Hochbaureferent Landesstatthalter Markus Wallner überzeugt. Neben der Verbesserung im Raumangebot ist dafür laut Wallner auch die hochwertige Bauausführung mit modernsten Standards verantwortlich. Das Gebäude ist in Passivhausqualität ausgeführt. Das bringt eine Energieeinsparung von rund 130.000 Kilowattstunden bzw. 98.000 Kilogramm weniger CO2-Emissionen im Jahr. "Vorarlberg kann seine Vorreiterrolle in den Bereichen Energieeffizienz und Energiesparen wieder einmal eindrucksvoll bestätigen", so Wallner. Für ihn war der Schulheim-Ausbau absolut notwendig, "denn gerade die Bildung und soziale Integration von schwerstbehinderten Kindern ist für uns ein selbstverständliches Recht".

Positives Arbeitsklima

Am Schulheim Mäder werden Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen und schweren Mehrfachbehinderungen aus ganz Vorarlberg nach ihren individuellen Bedürfnissen betreut und gefördert. Für die nunmehr zehn Klassen mit 60 Schülerinnen und Schülern stehen ab sofort modernste Schul- und Therapiebedingungen zur Verfügung, freut sich Schullandesrat Siegi Stemer: "Das Schulheim Mäder ist für die Zukunft damit bestens gerüstet. Die gute Infrastruktur wird das Arbeitsklima für die Kinder und Jugendlichen ebenso wie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter positiv beeinflussen".

Wichtiger Konjunkturimpuls

Für den Landeshauptmann wurde mit der Großinvestition ein wichtiger konjunktureller Impuls in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit gesetzt. Darüber hinaus mache die Investition deutlich, was für einen Stellenwert in Vorarlberg der Integration von Menschen mit Behinderung eingeräumt werde. Als erfreulich wertete Sausgruber den Umstand, dass 95 Prozent der Bauleistungen von Vorarlberger Firmen erbracht wurden: "Die Wertschöpfung konnte so in der Region gehalten werden". Ihren Dank richteten Sausgruber und Wallner an die bauausführenden Unternehmen, die "ausgezeichnete Arbeit geleistet haben".

Facts Schulheim Mäder:

Gesamtinvestition: 7,3 Millionen Euro
Investition 2010: 2,4 Millionen Euro
Baubeginn: 2008
Baufertigstellung: 2010
Erdgeschoss: Foyer, Speiseraum, Küchenbereich, Sanitärbereich

1. Obergeschoss: Klassen- und Therapieräume
2. Obergeschoss: Klassen- und Therapieräume
3. Obergeschoss: Lüftung
1. Untergeschoss: Therapiebad mit Nebenräumen
2. Untergeschoss: Wasseraufbereitungsanlage & Revisionsgänge für Therapiebecken

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang