Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 790; Dienstag, 16.11.2010 9:38 Uhr

Jugend/Lehrlingsaustausch/Vorarlberg

Lehrlingsaustausch im Bodensee- und Alpenraum

xchange-Zertifikatsverleihung am 19. November in Dornbirn

Bregenz/Dornbirn (VLK) – Isabell aus Baden-Württemberg hat es in Vorarlberg getan, Andreas aus Südtirol in Bayern: Schon mehr als 160 Lehrlinge haben in diesem Jahr am Lehrlingsaustauschprogramm "xchange" teilgenommen. Im Rahmen einer Fest- und Informationsveranstaltung am Freitag, 19. November 2010 in Dornbirn erhalten Lehrlinge und Firmen ihre Diplome als Dokumentation ihrer Teilnahme an diesem Austauschprogramm.

Landesrat Karlheinz Rüdisser, Wirtschaftskammerpräsident Manfred Rein und Jan Glockauer, Vorsitzender der Arbeitsgruppe "Grenzüberschreitende Berufliche Bildung" der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK), werden die Zertifikate im Wifi in Dornbirn überreichen. Einzelne Lehrlinge und Vertreter von Unternehmen werden über ihre Erfahrungen mit dem Lehrlingsaustauschprogramm berichten.

Xchange

Immer mehr Lehrlinge nützen diese Möglichkeit, um Auslandserfahrungen zu sammeln und als Teil ihrer Ausbildung ein vierwöchiges Praktikum in einer anderen Region oder einem anderen Land zu absolvieren. "Wie die überaus positiven Reaktionen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und der beteiligten Unternehmen zeigen, stößt die Projektidee auf große Zustimmung", freut sich Landesrat Rüdisser: "Wir wollen die Mobilität und Qualifikation von Jugendlichen und das Zusammenwachsen der Ausbildungssysteme auch weiterhin fördern".

Das Lehrlingsaustausch-Projekt Xchange der IBK und der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp) wird seit dem Jahr 2001 im Bodensee- und Alpenraum durchgeführt. Über 1000 Lehrlinge haben an diesem Austauschprogramm bisher teilgenommen. Das Projekt wird von den Interreg-IV-Programmen Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein und Bayern-Österreich gefördert. Ein Lehrling kann im Rahmen von xchange vier Wochen seiner betrieblichen Ausbildung in einer Firma eines anderen Landes absolvieren. Im Gegenzug kommt ein Lehrling der Austauschfirma in das eigene Unternehmen. Es ist aber auch möglich, nur einen Lehrling zu entsenden oder aufzunehmen. xchange hilft bei der Suche nach einer geeigneten Firma, bei der Organisation und bei der Finanzierung. Weitere Informationen unter www.xchange-info.net.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang