Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 796; Mittwoch, 17.11.2010 10:19 Uhr

Familie/Straßenfeste/Schmid

Kinder-Familien-Straßenfeste in 20 Gemeinden

LR Schmid gratulierte den Gewinnern des ersten Generationen-Fotowettbewerbes

Bregenz (VLK) – 27 Kinder-Familien-Straßenfeste in 20 Vorarlberger Gemeinden sind heuer über die Initiative "Kinder in die Mitte" – Miteinander der Generationen in Kooperation mit dem "Netzwerk Nachhaltigkeit" vom Land gefördert worden. Erstmals wurde die Aktion heuer von einem Fotowettbewerb begleitet. Im Landhaus gratulierte Landesrätin Greti Schmid kürzlich den Gewinnern, der Familie Bachmann aus Muntlix/Vagöls (Gemeinde Zwischenwasser).

Gesucht waren Gruppenfotos, die beim Kinder-Familien-Straßenfest gemacht wurden und alle teilnehmenden Generationen des Festes abbilden. Die Jury, in der Landesrätin Greti Schmid von vier Kindern unterstützt wurde, hatte ihre Wahl aus 17 Bildern zu treffen. Am von der Familie Bachmann eingereichten Foto gefiel, dass darauf neben den teilnehmenden Kindern und Erwachsenen auch viele Spielsachen zu sehen sind, was das wesentliche Anliegen der Aktion unterstreicht: Nebenstraßen als Begegnungszonen der Generationen, der Nachbarschaft und als Spielraum für Kinder zurückzugewinnen. Für den Sieg im Fotowettbewerb gab es von Landesrätin Schmid einen Gutschein für ein gemütliches Essen des Organisationsteams.

Insgesamt war die Straßenfeste-Aktion in diesem Sommer ein großer Erfolg. Allein beim Nachbarschaftsfest in Muntlix waren 16 Kinder und 45 Erwachsene dabei. Organisiert wurde die Veranstaltung von einer 17-Jährigen, auch die Spielideen stammen von den Kindern. Insgesamt haben an den geförderten Festen weit mehr als 1.000 Menschen teilgenommen. 17 Kinder-Familien-Straßenfeste erhielten für eine besonders umweltbewusste Umsetzung das Zertifikat "g'hörig feschta"und damit auch eine erhöhte Förderung.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang