Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 299; Freitag, 29.4.2011 8:57 Uhr

Wasser/Naturschutz/Schwärzler

Gesucht: Die besten Naturschutzprojekte an Fließgewässern

Wasserleben-Fonds des Lebensministeriums und der Länder fördert Wasserbauprojekte

Bregenz/Wien (VLK) - Sie gehören zu den artenreichsten und gleichzeitig auch zu den am meisten gefährdeten Lebensräumen: Bäche, Flüsse und Auen. Lebensministerium und Naturschutzbund haben sich deshalb mit den Wasserwirtschafts-Abteilungen der Länder zusammengeschlossen und rufen den Wasserleben-Fonds 2011 aus. Zur Verfügung stehen insgesamt bis zu 500.000 Euro. Einreichen kann man ab sofort bis zum 1. Juli 2011.

"Mit dem Fonds wollen Lebensministerium, Naturschutzbund und die Länder vorbildhafte Wasserbaumaßnahmen vor den Vorhang holen", erläutert Landesrat Erich Schwärzler: "Ökologische Verbesserungen an Vorarlbergs Bächen und Flüssen sind ein wichtiger Schwerpunkt in den kommenden Jahren. Projekte zur Revitalisierung dienen dem Naturschutz und der Sicherheit von Siedlungsgebieten und haben dadurch einen doppelten Wert."

Gewässervernetzung, Uferstrukturierung, Fischaufstiegshilfen,...

Der Fonds ist eine Aktion im Rahmen der Artenschutzkampagne "vielfaltleben" des Lebensministeriums und will Schutzprojekte an Fließgewässern initiieren, fördern, unterstützen und damit realisierbar machen: Förderbar sind Projekte mit Gesamtkosten von maximal je 100.000 Euro. Die Projekte müssen innerhalb des Jahres 2012 realisierbar sein. Mit einem konkreten Projektplan kann sich ab sofort jede und jeder bewerben, vor allem regionale Gruppen, Initiativen, Schulen, Gebietskörperschaften und Vereine sind gefragt.

Pro Land wird ein Projekt als Sieger gewählt und gefördert. Der oder die Gesamtsieger/in wird im November 2011 von Umweltminister Niki Berlakovich ausgezeichnet. Detaillierte Informationen, Projektbeispiele sowie das Online-Einreichformular sind auf www.vielfaltleben.at abrufbar. Ansprechpartner für die Förderabwicklung in Vorarlberg ist Robert Fontanari, Abteilung Wasserwirtschaft, Amt der Vorarlberger Landesregierung, Josef Huter-Straße 35, 6900 Bregenz, T 05574/511-27478, robert.fontanari@vorarlberg.at, www.vorarlberg.at/wasser.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Wasserleben-Folder



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang