Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 749 – Audio 53 Dienstag, 11.10.2011 13:05 Uhr

Integration/Sprache/Auszeichnung/Wallner/Schwärzler

Sprachprojekt für Jugendliche erhält Innovationssiegel

"Mehr Sprache" mit Europäischen Spracheninnovationssiegel (ESIS) ausgezeichnet

Bregenz (VLK) – Das innovative Projekt "Sprachkompetenztraining für Jugendliche" aus Vorarlberg, entwickelt und umgesetzt von der Projektstelle "Okay.zusammen leben" wurde vergangenen Freitag in Wien mit dem Europäischen Spracheninnovationsiegel (ESIS) ausgezeichnet. Landesstatthalter Wallner und Landesrat Schwärzler gratulierten im heutigen (Dienstag) Pressefoyer den Preisträgern und würdigten deren Engagement bei diesem Projekt zur Sprachförderung und Integration in den Arbeitsmarkt.

LSth. Markus Wallner . LR Erich Schwärzler . Simon Burtscher . LSth. Markus Wallner . LR Erich Schwärzler . Simon Burtscher .

"Bildung und Sprache sind die entscheidenden Faktoren für den Erfolg", sagte Landesstatthalter Wallner, "denn ohne Spracherwerb ist erfolgreiche Integration nicht möglich." Mit Blick auf die demografische Entwicklung stellte der Landesstatthalter klar, dass "wir auf keinen Jugendlichen verzichten können. Deshalb sind Investitionen in die Bildung auch so wichtig." Die Strategie bei der Umsetzung des Integrationsleitbildes besteht laut Landesrat Schwärzler darin, "das Thema in der Gesellschaft – vom Stammtisch bis zum Gymnasium – nachhaltig zu verankern und insbesondere mit Hilfe von Bildungs-, Arbeitsmarkt-, Sozial-, Gesundheits- und Kultureinrichtungen eine enge Vernetzung und einen regen Austausch zu erzielen."

"Mehr Sprache"

Viele Jugendliche deutscher und nichtdeutscher Erstsprache scheitern beim Einstieg in eine Ausbildung an der Umsetzung ihrer Potentiale aufgrund eines Mangels an bildungssprachlichen Kompetenzen, informierte Projektleiter Simon Burtscher: "Sie können sich zwar im Alltag gut verständigen, verfügen aber nicht über die notwendige sprachliche Kompetenz, um mit Wissen in Form von Texten zu arbeiten, und sind damit in der Aus- und Weiterbildung nicht fähig ihre Potentiale zu verwerten." Burtscher nannte ein Beispiel: "Ein Jugendlicher, der zwar handwerklich begabt ist, aber die Bedienungsanleitung nicht versteht, kann seine Fähigkeiten nicht optimal einsetzen."

Auf Basis des individuellen Förderbedarfs werden die Jugendlichen 15 bis 20 Wochen, jeweils drei Einheiten pro Woche in der Gruppe sowie eine Einheit in der Einzelförderung am Arbeitsplatz trainiert. Das Programm kombiniert Sprachförderung mit einer Stärkung des Bewusstseins der Jugendlichen für ihre sprachlichen Ressourcen sowie mit einer Stärkung ihrer sozialen Kompetenz. Die Jugendlichen, so Burtscher, werden für den beruflichen Alltag und die Lernanforderungen der Aus- und Weiterbildung vorbereitet, sie besuchen das Programm aus eigenem Antrieb und erkennen den Nutzen für ihre eigene Zukunft. Insgesamt haben bisher 120 Jugendliche in sechs Institutionen (Werkzeit Bludenz, Bregenz, Offene Jugendarbeit Dornbirn, Werkstadt Bregenz, Startbahn Bludenz, Amazone) an den Sprachkompetenztrainings teilgenommen. www.okay-line.at

ESIS

Die von "okay. zusammen leben" entwickelten "Sprachkompetenztrainings für Jugendliche" sind am 7. Oktober 2011 in Wien mit dem Europäischen Sprachinnovationssiegel (ESIS) 2011 ausgezeichnet worden. Der ESIS-Wettbewerb wurde von der EU ins Leben gerufen und zeichnet Organisationen und Personen aus, die innovative und beispielgebende Projekte im Bereich des Lehrens und Lernens von Sprachen durchführen. Bereits 2010 wurden zwei Vorarlberger Projekte - Elterbildungsworkshops "Sprich mit mir und hör mir zu" eine Kooperation der VHS Götzis mit Okay.zusammen leben und "Sprachfreude Nenzing – Nenzing sprich mehr" der Gemeinde Nenzing - ebenfalls mit dem Europäischen Spracheninnovationssiegel ausgezeichnet. www.oesz.at/esis.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Pressefoyer-Unterlage



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang