Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 816 Mittwoch, 2.11.2011 9:20 Uhr

Statistik/Bevölkerung/Vorarlberg

Bevölkerungswachstum hat leicht zugelegt

Aktueller Bericht der Landesstelle für Statistik

Bregenz (VLK) – Zum Stichtag 30. September 2011 waren in Vorarlberg 372.001 Personen mit Hauptwohnsitz gemeldet, um 1.707 Personen bzw. 0,46 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das teilt die Landesstelle für Statistik in ihrem aktuellen Bericht mit.

Das Bevölkerungswachstum war etwas höher als im September 2010 (damals +1.423 Personen), nicht zuletzt deshalb, weil seit zwei Jahren wieder ein Trend zu einer stärker positiven Wanderungsbilanz (Zuzüge minus Wegzüge) festzustellen ist (+524 Personen in den letzen zwölf Monaten). Das Plus bei der Geburtenbilanz (Saldo aus Geburten minus Sterbefälle) ist dagegen in den letzten Jahren kontinuierlich kleiner geworden (September 2010 bis September 2011: +1.183 Personen).

Der Einwohnerzuwachs konzentriert sich weiter auf die Region Rheintal, wo innerhalb der letzten zwölf Monate 1.595 zusätzliche Hauptwohnsitze gegründet wurden. Insgesamt wohnen fast 249.000 Menschen im Rheintal, das sind zwei Drittel der Gesamtbevölkerung des Landes. Von den anderen Regionen verzeichneten auch der Bregenzerwald, das Brandnertal, das Kleinwalsertal und das Leiblachtal ein geringfügiges Bevölkerungsplus. Während die Entwicklung in den ländlichen Talschaften in den vergangenen Jahren uneinheitlich war, ist die Zuwanderung im Rheintal immer überdurchschnittlich.

Etwas mehr als die Hälfte der Vorarlberger Bevölkerung lebt in den neun größten Gemeinden des Landes. Die größte Stadt, Dornbirn, hat über 46.000 Einwohner, gefolgt von Feldkirch mit knapp über 31.000.

Im September 2011 wohnten in Vorarlberg 49.888 Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit, ein Jahr zuvor waren es 48.421. Dadurch ist der Ausländeranteil an der Wohnbevölkerung um 0,3 Prozentpunkte auf 13,3 Prozent gestiegen.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang