Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 165 – Audio 13 Dienstag, 6.3.2012 12:59 Uhr

Bildung/Kindergarten/Wallner/Stemer

Verstärkung in der Frühpädagogik

Zusätzliche Kindergarteninspektorin bestellt

Bregenz (VLK) – Die frühe Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern ist ein zentrales Zukunftsthema, dem das Land Vorarlberg besonderes Augenmerk widmet. Um den vielfältigen Herausforderungen noch besser gerecht zu werden, hat die Landesregierung in der Person von Andrea Dorner eine zusätzliche Kindergarteninspektorin neben der seit 1993 in dieser Funktion tätigen Margot Thoma ernannt und die Aufgabenbereiche neu zugeteilt.

LH Markus Wallner . LR Siegi Stemer . Margot Thoma . Andrea Dorner .

   "Wir wollen in Vorarlberg Vorreiter in Sachen Frühförderung sein, denn sie ist der Grundstein für jede weitere positive Entwicklung in der Bildungslaufbahn unserer Kinder", sagte Landeshauptmann Markus Wallner im Pressefoyer am Dienstag, 6. März 2012. Er verwies auf die Schwerpunkte des Vorarlberger Kindergartenpakets – Öffnung für Dreijährige, kleine Gruppen, flexible, den Bedürfnissen der Eltern angepasste Öffnungszeiten, mehr Bewegung und gezielte, intensive Sprachförderung. Die Verstärkung im Kindergarteninspektorat sei sinnvoll, um die vielfältigen Aufgaben der Vernetzung und Beratung der Systempartner sowie der Konzeption und Umsetzung von pädagogischen Projekten gut voranzubringen.

   Kindergarteninspektorin Margot Thoma wird zukünftig die Bezirke Bludenz und Feldkirch mit insgesamt 119 Kindergärten und 259 Gruppen betreuen, Andrea Dorner die Bezirke Bregenz und Dornbirn mit 132 Kindergärten und 291 Gruppen. Im Falle einer Verhinderung vertreten sich die beiden Kindergarteninspektorinnen gegenseitig. Darüber hinaus werden beide im Bereich Frühpädagogik, in der Vernetzung und Fortbildung landesweit tätig sein.

   Landesrat Siegi Stemer hob die hohen Ansprüche in der Kinderbetreuung hervor: "Unser Ziel ist es, dass jede Familie für ihr Kind in zumutbarer Entfernung einen passenden Betreuungsplatz finden kann, auch in den Ferien." In Sachen Ganztagesbetreuung seien vielerorts schon wichtige Schritte gesetzt. In anderen Landesteilen – insbesondere im ländlichen Raum – gehe es darum, gute Ansätze, die vor allem in Richtung Gemeindekooperationen gehen, weiterzuentwickeln.

   Die neue Kindergarteninspektorin Andrea Dorner hat in den letzten Jahren die Fortbildung im frühpädagogischen Bereich maßgeblich mitorganisiert. Im Jahr 2011 konnten die Vorarlberger Kindergartenpädagoginnen und -helferinnen aus 128 Fortbildungsangeboten mit insgesamt 3027 Kursplätzen wählen. Erfreulich: Die Feedbackauswertung der Seminare 2011 zeichnet ein durchwegs positives Bild. Kursinhalte, Organisation und Auswahl der Referenten wurden mit überdurchschnittlich guten Noten bewertet.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Pressefoyer-Unterlage



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang