Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 243; Montag, 26.3.2012 10:13 Uhr

Energie/Dornbirner Messe/Schwärzler

Energieautonomie-Dorf lädt zum Informieren und Diskutieren

Gemeinschaftlicher Auftritt von Energie-Partnern auf der Dornbirner Frühjahrsmesse

Dornbirn (VLK) – Vorarlbergs Weg in Richtung Energieautonomie ist einer der Schwerpunkte auf der Dornbirner Frühjahrsmesse (Donnerstag, 29. März bis Sonntag, 1. April 2012). Unter Koordination des Energieinstituts werden sich mehrere Institutionen gemeinsam im Energieautonomie-Dorf in Halle 10 präsentieren, um dem interessierten Messepublikum Information und Beratung zu allen möglichen Energiefragen anzubieten.

Der vom Vorarlberger Landtag einstimmig beschlossene Katalog "101 enkeltaugliche Maßnahmen" gibt für alle energiepolitisch wesentlichen Bereiche Ziele vor, die bis 2020 erreicht werden sollen – im Einsatz erneuerbarer Energieträger, beim Bauen und Wohnen, in der Wirtschaft und in der Mobilität. Landesrat Erich Schwärzler: "Die Ziele sind ehrgeizig, aber machbar. Doch damit unser Weg zur Energieautonomie erfolgreich wird, müssen möglichst alle mitmachen."

Deshalb sei es wichtig, dass über die Partnerschaft zwischen Land Vorarlberg, illwerke vkw, Energieinstitut und Gemeinden hinaus auch den Bürgerinnen und Bürgern bewusst gemacht wird, welche Möglichkeiten jeder einzelne im eigenen Bereich hat, um zum Energiesparen und zum Klimaschutz beizutragen. "Wir wollen die Menschen bei der Umsetzung der '101 enkeltauglichen Maßnahmen' aktiv einbinden. Darum geht es bei dem gemeinsamen Auftritt aller zuständigen Partner auf der Dornbirner Früjahrsmesse", so Landesrat Schwärzler.

Im Energieautonomie-Dorf werden Energieinstitut, Partnerbetriebe Traumhaus Althaus, illwerke vkw, Vorarlberger Bad- und Energieexperten, IG-Passivhaus und ARGE Erneubare Energie vertreten sein, um die Messe-Besucherinnen und -Besuchern kompetent zu beraten und zu informieren. Täglich gibt es Dorfgespräche zu den Themen Passivhaus, Energieautonomie, Ökostrom, Haussanierung, Wasser & Wärme, Energiemanagementsysteme sowie eine Kinderstation, in der sich die kleinen Messe-Gäste als Vorarlberger Energiedetektive bewähren können.

"Entscheidend für die künftige Energieautonomie Vorarlbergs ist vor allem unser alltäglicher Umgang mit Energie daheim, in der Arbeit, in der Gemeinde", betont Landesrat Schwärzler. Die Umsetzung des Gemeinschaftsstandes auf der Messe als Dorf mit Häusern, Dorfplatz, Straßen und Dorfbrunnen veranschaulicht diesen Ansatz. Das Konzept soll für zumindest drei Jahre fixer Bestandteil auf den großen Messen im Frühjahr und im Herbst bleiben und weiterentwickelt werden.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang