Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 550; Donnerstag, 5.7.2012 8:43 Uhr

Bildung/Berufsreifeprüfung/Rüdisser/Stemer

Etappensieg auf dem Weg zur Matura

Vorarlberger Lehrlingsmodell: Erste Teilprüfungszeugnisse verliehen

Bregenz (VLK) – Das Vorarlberger Lehrlingsmodell, das heimischen Lehrlingen einen Matura-Abschluss im Rahmen der Berufsreifeprüfung ermöglicht, nähert sich mit großen Schritten dem Ende der ersten Durchlaufphase. Kürzlich sind erste Teilprüfungszeugnisse an die glücklichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer verliehen worden. Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser und Schullandesrat Siegi Stemer gratulieren den erfolgreichen Lehrlingen zum schönen Teilerfolg.

Insgesamt 55 Teilprüfungszeugnisse sind in den Fächern Deutsch und Englisch im Rahmen des Vorarlberger Lehrlingsmodells verliehen worden. Die Erfolgsquote lag bei beachtlichen 86 Prozent, informiert der Gesamtkoordinator des Vorarlberger Lehrlingsmodells, Michael Grabher. Für viele Lehrlinge war dies bereits der zweite Prüfungserfolg innert weniger Monate, da der Großteil zuvor die Lehrabschlussprüfung positiv gemeistert hat. "Die Jugendlichen dürfen zu Recht stolz auf sich und die bis jetzt erreichte Leistung sein", betonen Landesstatthalter Rüdisser und Landesrat Siegi Stemer. Mit einem erfolgreichen Abschluss erhalten sie die Möglichkeit, an Kollegs, Fachhochschulen und Universitäten zu studieren.

Attraktivität der Lehre erhöht

   Für Rüdisser und Stemer hat sich mit dem Vorarlberger Lehrlingsmodell die Attraktivität einer qualifizierten Lehrausbildung im Land weiter erhöht. "Mit dem Modell können leistungsstarke und motivierte junge Lehrlinge parallel zur Lehre mit der Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung beginnen und in einem Zeitraum von rund fünf Jahren die Lehre mit Matura abschließen", erklärt Rüdisser. "Die Lehrausbildung ist um die Flanke der Berufsreifeprüfung bereichert worden. Daraus enstehen neue Chancen und Perspektiven für unsere Jugend", ergänzt Stemer.

    Die Besonderheit des Vorarlberger Lehrlingsmodells ist der nahtlose Übergang von der Berufsschule zur Erwachsenenbildung. Die ersten drei Semester sind der Vertiefung der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch (Freifächer an der Berufsschule) gewidmet. Dann übernimmt die Erwachsenenbildung (VHS Bludenz, VHS Bregenz), nach vier Semestern ist der Abschluss von Deutsch und Englisch (Nachmittagsunterricht) möglich, nach drei weiteren Semestern (Abendunterricht) werden Prüfungen in Mathematik und in einem Fachbereich absolviert. Die Gesamtdauer beträgt somit rund fünf Jahre (Umfang 1260 Unterrichtseinheiten).

An Bedürfnisse angepasst

   Das Vorarlberger Lehrlingsmodell zeigt sich optimal an die Bedürfnisse von leistungsstarken Lehrlingen angepasst. Es wurde von einem breit gefächerten Experten-Team aus Politik, Schule, Wirtschaft und Erwachsenenbildung konzipiert. Anders als beim traditionellen Abendmodell der Berufsreifeprüfung ist die Absolvierung von "Lehre und Matura" völlig kostenfrei – engagierte Unternehmen stellen Lehrlinge während der Lehrzeit einen Nachmittag frei, damit diese die Vorbereitungskurse besuchen können. Die Fördermittel werden vom Bund bzw. vom Land Vorarlberg zur Verfügung gestellt. Entsprechend positiv fallen die Rückmeldungen der Lehrlinge aus. "Das Modell 'Lehre und Matura' kommt für mich wie gerufen", sagt etwa Teilnehmerin Sarah Burger, "weil ich es bereut habe, dass ich meine Schulausbildung im Gymnasium abgebrochen habe". Den kostenlosen Zugang zu den Kursen hält sie für "sehr wichtig".

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang