Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 558 Freitag, 6.7.2012 17:02 Uhr

Bildung/Wirtschaft/Lehre/Auszeichnung

Vorarlberger Lehrlinge zählen bundesweit zur Spitze

LH Wallner: "Mit hochwertiger Lehrlingsausbildung Zukunftschancen sichern"

Bregenz (VLK) – Bei einem Empfang heute, Freitag (6. Juli), im Montfortsaal des Landhauses in Bregenz haben Landeshauptmann Markus Wallner und Schullandesrat Siegi Stemer den bei den jüngsten Bundesbewerben überaus erfolgreichen Vorarlberger Lehrlingen gratuliert. Die Jugendlichen holten sich insgesamt neun erste Plätze, dreimal Silber und viermal Bronze, zudem jeweils zwei erste Plätze und drei dritte Plätze in der Mannschaftswertung.

Vorarlberger Lehrlinge zählen bundesweit zur Spitze .

   "Vorarlbergs Lehrlinge zählen seit Jahren bundesweit zur absoluten Spitze", betonte Wallner beim Empfang. Das erfordere hohe Motivation und Konzentration, viel Selbstdisziplin und große Leistungsbereitschaft. Die exzellenten Resultate sind für ihn zugleich auch schöne Bestätigung für die hervorragende Lehrlingsarbeit, die in den Schulen und in den Lehrbetrieben geleistet wird. "Großen Anteil an den Top-Leistungen im Rahmen von Landes- und Bundesbewerben haben die Lehrpersonen und Lehrlingsbeauftragten, die sich mit hohem Engagement einbringen", zollte Wallner dem großartigen Einsatz Respekt und Anerkennung.

   Der Landeshauptmann verwies in seinen Ausführungen auch auf die erfreuliche Situation im Bereich der Jugendbeschäftigung. "Vorarlberg befindet sich im Österreich-Vergleich bei der Quote der Jugendbeschäftigung unter den Top drei. Derzeit bilden über 2.300 Betriebe mehr als 8.000 Lehrlinge aus. Oberste Maxime des Landes wird es auch in Zukunft sein, die vorhandenen Rahmenbedingungen nicht nur zu erhalten sondern bestmöglich weiterzuentwickeln. Die Lehrlingsausbildung ist ein entscheidender Faktor für die wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit des Landes", betonte Wallner.

Erfolgsgarant Duale Ausbildung

   Erfolgsgarant für eine hochwertige Lehrausbildung im Land ist das in Vorarlberg ausgezeichnet funktionierende duale Modell im Ausbildungssystem. Schule und Lehrbetrieb, Theorie und Praxis sind darin eng verzahnt. Aus dem Zusammenspiel erwachsen jene hohen Qualitätsstandards, für die Vorarlberg im In- und Ausland bekannt ist, erklärte Landesrat Stemer. Erfreulich sei, so der Landesrat, dass die Jugendlichen die Chancen, die mit einer Lehre verbunden sind, erkennen und auch engagiert nützen würden. Für Stemer sind Lehrlingswettbewerbe ebenfalls eine gute Möglichkeit, einen gesunden Ehrgeiz zu entwickeln, positiven Druck aufzubauen und den Leistungsgedanken zu fördern: "Damit lernen die jungen Leute frühzeitig, sich am umkämpften Arbeitsmarkt gegen Konkurrenz zu behaupten und erfolgreich zu sein".

25 ausgezeichnete Lehrlinge

   Geehrt wurden die Vorarlberger Lehrlinge Luca Fasching (1. Platz, Fotograf), Arnold Baur (2. Platz, Fotograf), Cinderella Knapp (2. Platz, Tapezierer), Jan Wenger (1. Platz, Karosseriebautechniker), Xenia Dünser (1. Platz Mannschaftswertung, Floristen), Janine Baurenhas (1. Platz Mannschaftswertung, Floristen), Isabell Meyer (3. Platz/1. Platz Mannschaftswertung, Floristen), Michael Fitz (3. Platz Mannschaftswertung, Bäcker), Carmen Stemmer (3. Platz Mannschaftswertung, Bäcker), Marcel Mennel (1. Platz, Fleischverarbeiter), Selina Madlener (1. Platz, Kosmetik Fantasie Make-up), Michelle Kutzer (3. Platz, Fußpflege), Stefanie Kopf (1. Platz/1. Platz Mannschaftswertung, Friseurin), Ana Grizelj (3. Platz/1. Platz Mannschaftswertung, Friseurin), Anna Maria Hess (1. Platz Mannschaftswertung, Friseurin), Jasmina Maslo (3. Rang, Friseurin), Oliver Rüscher (3. Platz Mannschaftswertung, Tischler), Anton Kaufmann (1. Platz/3. Platz Mannschaftswertung, Tischler), Stefan Feuerstein (1. Platz/3. Platz Mannschaftswertung, Tischler), Benjamin Grabherr (3. Platz Mannschaftswertung, Tischlereiechnik – Planung), Johannes Krenn (3. Platz Mannschaftswertung, Tischlereitechnik – Produktion), Sandra Böhler (1. Platz, Glasbautechnik) und Pascal Oberhofer (Sieger bei polytechnischem Wettbewerb, PTS Hittisau). Daniel Hartmann (2. Platz, Jungfotografen) hatte sich für die Feierstunde entschuldigt.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang