Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 689; Montag, 10.9.2012 9:44 Uhr

Bildung/Wirtschaft/Rüdisser/Stemer

Fortsetzung für erfolgreiches Vorarlberger Lehrlingsmodell

LSth. Rüdisser und LR Stemer: Jugendliche und Wirtschaft profitieren von neuen Chancen durch attraktive Lehrausbildung

Bregenz (VLK) - Der erfolgreiche Weg des Vorarlberger Lehrlingsmodells, das heimischen Lehrlingen den Matura-Abschluss im Rahmen der Berufsreifeprüfung ermöglicht, wird fortgesetzt. Die Landesregierung hat grünes Licht zum Abschluss des erforderlichen Fördervertrages mit den beteiligten Erwachsenenbildungseinrichtungen, den Volkshochschulen Bregenz und Bludenz, gegeben.

Für Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser und Schullandesrat Siegi Stemer hat Vorarlberg mit diesem Lehrlingsmodell einen Weg beschritten, der sowohl den Jugendlichen als auch der Wirtschaft etwas bringt. "Dadurch können leistungsstarke und leistungswillige junge Lehrlinge parallel zur Lehre - mit kostenloser und kompetenter Betreuung - die Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung angehen und in einem Zeitraum von rund fünf Jahren die Lehre mit Matura abschließen", erklärt Rüdisser. Und Stemer ergänzt: "Das Vorarlberger Lehrlingsmodell erhöht die Attraktivität einer qualifizierten Lehrausbildung im Land und eröffnet zusätzliche Möglichkeiten und Perspektiven für unsere Jugend."

Die Besonderheit des Vorarlberger Lehrlingsmodells ist der nahtlose Übergang von der Berufsschule zur Erwachsenenbildung. Zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung werden 360 Übungseinheiten in den ersten beiden Lehrjahren an den Berufsschulen absolviert, danach bis zum Prüfungsabschluss nochmals 900 an den beiden Volkshochschulen. Derzeit sind dort 80 Lehrlinge in den Vorbereitungskursen. Ab Herbst 2012 werden rund 40 weitere dazukommen.

Der zwischen der Wirtschaftsabteilung des Landes und den beteiligten Erwachsenenbildungseinrichtungen abzuschließende Fördervertrag ist die Grundlage zur finanziellen Unterstützung durch Land und Bund für die Vorbereitungskurse im Rahmen des Vorarlberger Lehrlingsmodells.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang