Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 893; Mittwoch, 14.11.2012 12:48 Uhr

Politik/Landesregierung/Landtag/Wallner/Mennel/Nußbaumer

Nußbaumer Landtagspräsidentin, Mennel Landesrätin

Neuwahl im Landtagspräsidium, Ergänzungswahl in der Landesregierung

Bregenz (VLK) - Der Vorarlberger Landtag hat in seiner heutigen (Mittwoch, 14. November) Sitzung die bisherige Landtagsvizepräsidentin Gabriele Nußbaumer mit 23 von 36 Stimmen zur neuen Landtagspräsidentin gewählt. Sie folgt auf Bernadette Mennel, die mit 23 von 36 Stimmen zur neuen Landesrätin gewählt wurde. Neuer Landtagsvizepräsident ist Peter Ritter. Er erhielt 24 von 36 Stimmen.

Nußbaumer Landtagspräsidentin, Mennel Landesrätin .

"Das Bildungswesen ist eine Zukunftsaufgabe und die Lebenschancen von jungen Menschen sind mir ein großes Anliegen", sagte die neu gewählte Landesrätin, "Auch dem Sport kommt in unserer Gesellschaft eine ganz besondere Bedeutung zu. Er soll nicht nur die Jugend, sondern uns alle bewegen." Mit den Bereichen Bildung, Sport und Gesetzgebung übernimmt Bernadette Mennel in der Landesregierung die Agenden von Siegi Stemer, der Anfang November zurückgetreten ist. "Trotz öffentlicher Kritik und fehlerhafter Vorgänge rund um das Sportservice, muss Raum sein für einen fachlichen und menschlichen Rückblick über Siegi Stemer", sagte Landeshauptmann Markus Wallner in seiner Rede vor dem Vorarlberger Landtag. Der Landeshauptmann verwies auf das große persönliche Engagement Stemers - "er hat vielfältigste Aufgaben übernommen und sie professionell erfüllt, sei es als Bürgermeister der Gemeinde St. Anton im Montafon von 1981 bis 1997, als Standesrepräsentant 1985 bis 1996, Klubobmann (1990 bis 1997) oder in seinen über 15 Jahren als Mitglied der Landesregierung (1997 bis 2012)."

Wallner hob beispielhaft die Einrichtung der Vorarlberger Mittelschule, Stemers Einsatz für die Stärkung der Frühpädagogik und die Initiative "Vorarlberg bewegt" hervor. Weitere markante Eckpunkte waren sein Eintreten für den Erhalt von Kleinschulen, das umfassende Kindergarten- und Schulkonzept, die Gründung der neuen Pädagogischen Hochschule 2007 und ihre Weiterentwicklung sowie die massive Erhöhung der Sportförderung. Besonders würdigte der Landeshauptmann Stemers Einsatz in Sachen Finanzen, seine intensive Vorbereitung und Bearbeitung von insgesamt 15 Landesbudgets und die Koordination im Budgetvollzug - Wallner: "eine Knochenarbeit". "Sein kollegialer Umgang im Team und offenes Ohr für die Anliegen der Bürger waren ein weiteres Markenzeichen", so der Landeshauptmann abschließend.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang