Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 17; Montag, 7.1.2013 17:45 Uhr

Soziales/Jugend/Sternsinger/Wallner

Sternsinger-Gruppe zu Besuch im Landhaus

Dank von LH Wallner für engagierten Einsatz um gerechtere Chancen in der Welt

Bregenz (VLK) – Besuch von einer Sternsinger-Gruppe der Pfarre Bregenz-Mariahilf hat am Montag (7. Jänner 2013) Landeshauptmann Markus Wallner im Landhaus bekommen. Wie im Vorjahr beteiligten sich auch heuer wieder rund 3.500 Mädchen und Burschen der Katholischen Jugend und der Jungschar an der landesweiten Sternsingeraktion und setzten damit ein starkes Zeichen für globale Solidarität. Es ist großartig, was alljährlich geleistet wird und mit welchem Einsatz die jungen Leute bei der Sache sind, bedankte sich der Landeshauptmann für das engagierte Wirken um gerechtere Chancen in der Welt.

   Seit fast 60 Jahren tragen Vorarlberger Kinder die Weihnachtsbotschaft von der Geburt Jesu von Tür zu Tür, bringen den Segen für das neue Jahr und sammeln Spenden für den guten Zweck. Im Vorjahr wurde im Rahmen der Sternsingeraktion mit einem Plus von mehr als fünf Prozent erstmals die Spendensumme von 800.000 Euro überschritten. "Neben dem Erhalt eines schönen Brauches bewirken die in der Sternsingeraktion engagierten Kinder und Jugendlichen viel Positives in den ärmsten Regionen der Welt", sagte Wallner. Seinen Dank richtete er neben den freiwillig tätigen Mädchen und Burschen, die in den Ferien einen Teil ihrer Freizeit opfern, auch an die Begleitpersonen sowie die Pfarrverantwortlichen.

Spenden fließen in Hilfsprojekte

   Die während der Sternsingeraktion gesammelten Spenden werden für Entwicklungsprojekte in den ärmsten Regionen der Welt eingesetzt. Dabei wird das Geld sehr wirksam verwendet, etwa für Schulbildung, Ernährungssouveränität, sauberes Trinkwasser oder die Stärkung der Menschenrechte. In diesem Jahr stand das ostafrikanische Land Äthiopien im Mittelpunkt. Bundesweit sind im vergangenen Jahr fast 15,3 Millionen Euro gesammelt worden.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang