Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 637; Freitag, 26.7.2013 12:55 Uhr

Wirtschaft/Tourismus/Wallner/Rüdisser

Erfolgreiches Auslandsvorarlberger-Treffen in Schwarzenberg

Network Vorarlberg 2013: LH Wallner und LSth. Rüdisser diskutierten mit erfolgreich im Ausland tätigen Landsleuten über die wirtschaftliche Entwicklung und die Tourismusstrategie 2020

Schwarzenberg (VLK) – "Im internationalen Wettbewerb ist es von Vorteil, in der ganzen Welt Fachleute und Verbündete zu haben, deren Wurzeln in Vorarlberg liegen". Das sagten Landeshauptmann Markus Wallner und Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser am Freitag (26. Juli) im Anschluss an die erste Gesprächsrunde mit 23 erfolgreich im Ausland tätigen Landsleuten, die der Einladung zum neunten "Network Vorarlberg"-Treffen nach Schwarzenberg im Bregenzerwald gefolgt sind. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die wirtschaftliche Entwicklung des Landes und die Vorarlberger Tourismusstrategie 2020, die seit eineinhalb Jahren umgesetzt wird.

Weltweit – auch in Österreich – hat die Konjunktur zuletzt deutlich an Schwung verloren. Trotz der unsicheren Märkte konnte sich die Vorarlberger Wirtschaft in den letzten Jahren insgesamt sehr dynamisch entwickeln. Dem Land sei es gelungen, bei Wirtschaftskraft und Wettbewerbsfähigkeit im nationalen und europäischen Vergleich weiter zuzulegen, verwies der Landeshauptmann auf die positive Ausgangslage. "Dank solider Landesfinanzen sind wir in der Lage, regionale Spielräume zu nützen, zu investieren und gemeinsam mit den Sozialpartnern wichtige Impulse für Unternehmen und Beschäftigung zu setzen", benannte Wallner einige entscheidende Gründe für die bemerkenswerte Entwicklung. Zugute komme dem Land, dass die Unternehmen sehr breit aufgestellt sind und ein ausgewogener Branchen- und Technologiemix gegeben ist.

Flexibilität als Erfolgsfaktor

Mit hoher Flexibilität auf sich rasch ändernde Kundenanforderungen reagieren zu können sind wichtige Erfolgsfaktoren für die Zukunft, erklärte Helmut Kramer, ehemaliger Leiter des Instituts für Wirtschaftsforschung in Wien und früherer Rektor der Donau-Universität Krems nach der ersten Gesprächsrunde im Rahmen einer Medieninformation. Zur langfristigen Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Vorarlbergs werden vielfältige Maßnahmen gesetzt, führte Wallner an und betonte dabei insbesondere die Anstrengungen im Bildungsbereich: "Mit den massiven Investitionen sollen für unsere Jugend bestmögliche Perspektiven eröffnet werden und zugleich der Fachkräftebedarf der Wirtschaft nachhaltig gesichert werden". Investitionen in Bildung sieht auch Kramer als eine "primäre Aufgabe".

Tourismus als wichtiger Wirtschaftsbereich und Impulsgeber

Dynamisch wie die heimische Wirtschaft insgesamt hat sich in den letzten Jahren auch der Vorarlberger Tourismus entwickelt. Eindrucksvoll lässt sich der Erfolg an den Gäste- und Nächtigungszahlen ablesen: jährlich registriert Vorarlberg rund zwei Millionen Gästeankünfte und rund acht Millionen Nächtigungen. Die gute touristische Entwicklung hat Vorarlberg nicht davon abgehalten, sich mit der Tourismusstrategie 2020 ambitionierte Ziele für die Zukunft zu setzen. In Impulsreferaten informierten Hans-Peter Metzler, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer und Christian Schützinger, Geschäftsführer der Vorarlberg Tourismus GmbH, die Network-Teilnehmenden umfassend über die Strategie. Anschließend fand eine ausführliche Diskussion statt. "Die besondere Sicht der Network-Meeting-Teilnehmer auf Vorarlberg als Tourismusland soll in den Strategieprozess einbezogen werden. Wir sehen unsere im Ausland erfolgreichen Landsleute als wertvolle Multiplikatoren der Tourismusstrategie", sagte Landesstatthalter Rüdisser.

Network Vorarlberg

Die Initiative "Network Vorarlberg" wurde im Jahr 1998 gestartet. Seither fanden im Land neun derartige Treffen mit erfolgreichen Auslandsvorarlbergern statt.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PK-Unterlage



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang