Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 668; Mittwoch, 14.8.2013 15:20 Uhr

Gesundheit/Bildung/Medizinstudium/Bernhard

Medizinstudium: Hohes Interesse, hohe Erfolgsquote

Vorarlberger beim Zulassungstest zum Medizinstudium erfolgreich – LR Bernhard: Hilfestellung des Landes hat sich bewährt, wird fortgesetzt und ausgeweitet

Bregenz (VLK) – 50 junge Vorarlbergerinnen und Vorarlberger haben den Zulassungstest für die Aufnahme eines Medizinstudiums in Innsbruck, Graz und Wien im Herbst 2013 erfolgreich absolviert. Die Zahl der zum Medizinstudium zugelassenen Studierenden aus Vorarlberg hat sich seit Einführung der Hilfestellung des Landes im Jahr 2011 verdoppelt, informiert Gesundheitslandesrat Christian Bernhard: "Die Probetests samt Vorbereitungsseminare und der Intensivkurs haben sich bewährt."

   162 Maturantinnen und Maturanten aus Vorarlberg haben im Sommer an den Zulassungstests teilgenommen, 50 davon positiv – jeweils 25 junge Frauen und Männer. Zum Vergleich: 2012 waren es 119 Teilnehmer und 46 Zulassungen zu einem Studium der Human- und Zahnmedizin. In den Jahren 2007 bis 2010 – also vor der Hilfestellung des Landes - waren es durchschnittlich 100 Teilnehmer und 23 Zulassungen. Landesrat Bernhard: "Längerfristig können wir die Versorgung der Bevölkerung mit Ärzten nur dann sicherstellen, wenn sich eine entsprechend hohe Zahl an jungen Menschen für diesen Berufsweg entscheidet."

Gute Vorbereitung: Probetest und Intensivkurs

   Um am Medizinstudium Interessierte besser auf die Eignungstests für das Medizinstudium (EMS-Tests) an den Universitäten vorzubereiten, wurden im Frühjahr Vorbereitungsseminare sowie Probetests einschließlich Auswertung durchgeführt. Unmittelbar vor dem eigentlichen Test an den Universitäten konnten sich die Bewerberinnen und Bewerber Ende Juni auch mit einem zehntägigen Intensivkurs in Schloss Hofen auf den Eignungstest vorbereiten. "Diese Hilfestellung hat sich bewährt", konstatiert Landesrat Bernhard, das Land werde diese Unterstützungsmaßnahmen daher auch im kommenden Frühjahr wieder anbieten und ausweiten. Die Finanzierung der Fördermaßnahmen - ein- bis zweitägige Vorbereitungsseminare, Probetest und Intensivkurs - erfolgt größtenteils durch das Land.

   Die Probetests wurden im Auftrag der Vorarlberger Landesregierung in Kooperation mit Schloss Hofen und dem Landesschulrat angeboten. Sie fanden unter denselben Bedingungen statt, wie danach an den Universitäten Innsbruck, Graz und Wien. Im Anschluss an den Probetest erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Auswertung ihrer Leistung und konnten sich dadurch für ihre weitere Vorbereitung orientieren.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang