Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Mittwoch, 25.9.2013 8:39 Uhr

Gesundheit/Bernhard

"Damit nicht der Atem ausgeht"

Lob von Landesrat Bernhard für ein Lungengesundheitsprojekt der Krankenpflegeschule Feldkirch

Dornbirn (VLK) – Schülerinnen und Schüler der Krankenpflegeschule Feldkirch haben im Messepark in Dornbirn über das Thema "Lungengesundheit" informiert. Auch Gesundheitslandesrat Christian Bernhard stattete dem Infostand einen Besuch ab. Er lobte sowohl die Aktion als auch das Engagement der angehenden Diplompflegerinnen und –pfleger.

   "Zum einen ist die Tatsache, dass sich sehr viele Messepark-Kundinnen und -Kunden Zeit nehmen, um zuzuhören und sich den im Rahmen des Projektes angebotenen Untersuchungen zu unterziehen, ein Beleg für die hohe Sensibilität für Gesundheitsthemen in Vorarlberg. Zum anderen zeigt sich die Qualität der Ausbildung an der Krankenpflegeschule darin, wie überzeugend und kompetent die jungen Leute ihr medizinisches Wissen in der Praxis und öffentlich präsentieren", sagte Landesrat Bernhard.

  
Im Rahmen des Unterrichtes über chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD) haben sich Schülerinnen und Schüler des Diplomlehrganges 2012 unter der Leitung von Katja Hornung und Dieter Morscher nach Abschluss des ersten Jahres in einer Projektarbeit des Themas "Früherkennung von Lungenerkrankungen" angenommen und diese an zwei Halbtagen in den Einkaufszentren Zimbapark in Bludenz und Messepark in Dornbirn praktisch umgesetzt. In Informations- und Aufklärungsgesprächen wurde Interessierten die Thematik nahegebracht und mit einfach durchzuführenden Untersuchungen konnte ein erster Lungen-Check gemacht werden.  Durch eine angebotene Peakflowmetrie wurde die Lungenelastizität gemessen. Ergänzt mit einer Messung des Kohlenmonoxid-Gehaltes und der Sauerstoffsättigung können so auf einfache Weise mögliche Veränderungen in der Lunge festgestellt werden.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang