Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 5.11.2013 21:00 Uhr

Kultur/Jugend/Musik/Wallner

Land fördert qualitativ hochwertiges Musikschulwesen

LH Wallner: "Musikalische Bildung ist unverzichtbarer Bestandteil der Grundversorgung" – 125-Jahr-Jubiläum der Musikschule Feldkirch gefeiert

Feldkirch (VLK) – Ein klares Bekenntnis zum hochwertigen Musikschulwesen in Vorarlberg und zur musischen Ausbildung insgesamt hat Landeshauptmann Markus Wallner am Dienstag (5. November) beim Auftakt der Feierlichkeiten rund um das 125-Jahr-Jubiläum der Musikschule Feldkirch abgegeben. "Mit dem flächendeckenden Angebot an Musikschulen in allen Landesteilen ist gewährleistet, dass alle Kinder und Jugendlichen, die ein Instrument erlernen wollen, leichten Zugang zu professionellen Strukturen haben", betonte Wallner beim Festakt am Landeskonservatorium.

Allein aus dem Landesbudget sind in den vergangenen zehn Jahren insgesamt rund 70 Millionen Euro in den Musikschulbereich investiert worden. Einen wichtigen Beitrag leisten darüber hinaus die Kommunen. Durch diesen Schulterschluss konnte sich in Vorarlberg ein Musikschulwesen herausbilden, das auch international einen sehr hohen Entwicklungsgrad aufweist. "In der großen Begeisterung sowie dem Einsatz und Ernst, mit dem die Kinder und Jugendlichen bei der Sache sind, wird sichtbar, dass sich unsere Investitionen mehr als nur auszahlen", stellte Landeshauptmann Wallner in seinen Ausführungen klar. Aus seiner Sicht kann eine musikpädagogische Ausbildung auf gutem Niveau positiv dazu beitragen, kreative und schöpferische Potentiale und Talente zu fördern und zu stärken.

Einsatz trägt Früchte

Der engagierte Einsatz von Land und Gemeinden trägt Früchte. Vorarlberg hat sich bundesweit längst den Ruf eines Landes erarbeitet, das dem Erlernen eines Instruments eine sehr hohe Priorität einräumt. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die ein Instrument erlernen, liegt weit über dem österreichischen Schnitt. Mit rund 39 Musikschülerinnen und Musikschülern pro 1000 Einwohner wird im Österreich-Vergleich der Spitzenplatz besetzt. "Der hohe Qualitätsanspruch zeigt sich dabei spätestens beim Blick auf die Siegerlisten bei verschiedenen nationalen und internationalen Bewerben", so Wallner. So sind Vorarlbergs Schülerinnen und Schüler unter anderem beim Bundesmusikwettbewerb "Prima la Musica" oder auch beim Wettbewerb "podium.jazz.pop.rock" regelmäßig in den vordersten Rängen wiederzufinden.

Bekenntnis zu musischer Ausbildung

Beim Festakt legte der Landeshauptmann zudem ein unmissverständliches Bekenntnis zur musischen Ausbildung ab. "Die zunehmende Ausdehnung des schulischen Unterrichts in den Nachmittag hinein darf nicht dazu führen, dass musische oder kreative Bildung zu kurz kommen", griff Wallner eine der wohl bedeutendsten Herausforderungen auf, mit denen sich die Musikschulen aktuell konfrontiert sehen. Gemeinsam gelte es, bestmögliche Formen der Kooperation zwischen Schulen und Musikschulen zu finden. "Fest steht, dass auch künftig möglichst viele Schülerinnen und Schüler von einer musikalische Ausbildung profitieren sollen und wir alles daran setzen müssen, dass die hervorragende Qualität dieser Arbeit keinen Schaden nimmt", so der Landeshauptmann. Dafür werde auch er sich mit aller Kraft einsetzen.

Beim engagierten Lehrpersonal der Musikschule Feldkirch um Direktor Nikolaus Netzer bedankte sich Wallner für den "beherzten Einsatz im Sinne der Jugend und der Kultur". Zum Jubiläum gratulierte er im Namen des Landes herzlich.

Imposante Entwicklung

Das Jubiläum "125 Jahre Musikschule Feldkirch" steht für eine imposante Geschichte und stolze Tradition. Im Jahr 1888 gegründet, ist die Musikschule die älteste der 18 Vorarlberger Musikschulen. Derzeit werden etwa 1.300 Schülerinnen und Schüler von mehr als 50 Pädagoginnen und Pädagogen an der Einrichtung betreut. An den Personalkosten der Musikschule Feldkirch beteiligt sich das Land allein in diesem Jahr mit über 600.000 Euro.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang