Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 29.11.2013 11:51 Uhr

Kultur/Kunst/Ehrengaben/Wallner/Sonderegger

Vorarlberger Ehren- und Fördergaben für Kunst 2013

Übergabe durch LH Wallner und LR Sonderegger am 16. Dezember

Bregenz (VLK) – Mit den Ehren- und Fördergaben für Kunst werden im Jahr 2013 vier Kulturschaffende ausgezeichnet. Die mit je 4.000 Euro dotierten Ehrengaben gehen an den Architekten Karl Sillaber und den Schauspieler Mario Plaz. Die bildende Künstlerin Viktoria Tremmel und die Schauspielerin Michaela Bilgeri erhalten die mit jeweils 2.000 Euro dotierten Fördergaben. Die Auszeichnungen werden am Montag, 16. Dezember 2013 von Landeshauptmann Markus Wallner und Kulturlandesrat Harald Sonderegger im Landhaus überreicht.

"Gerade in Zeiten, in denen es uns um den Transfer und die Vermittlung der künstlerischen Arbeit geht, ist es wichtig, sich einmal ganz bewusst auf die Personen zu besinnen, die hinter diesen Werken stehen", sagt Landesrat Sonderegger: "Die Preisträgerinnen und Preisträger haben großen Anteil daran, dass Kunst und Kultur einen hohen Stellenwert im Land genießen." Die Nominierung erfolgte auf Vorschlag der Kunstkommissionen.

Ehrengaben

Karl Sillaber zählt zu den Pionieren der zeitgenössischen Baukultur in Vorarlberg und hat als Mitbegründer des Architekturbüros C4 die bauliche Entwicklung Vorarlbergs seit Beginn der 60er-Jahre entscheidend mitgeprägt. Durch sein persönliches Engagement im Kreis einer frühen künstlerischen und architekturpolitischen Avantgarde hat er ebenso zu einer gesellschaftlichen Entwicklung beigetragen, die heute das Fundament eines kulturellen Selbstverständnisses ist. Beispielhaft stand die Weiterentwicklung des Schulbaus am Beginn eines Lebenswerks, das sich mit hingebungsvollen Restaurierungen und Wiederherstellungen von Sakralbauten (wie der Herz-Jesu-Kirche in Bregenz oder dem Kapuzinerkloster in Feldkirch) schließt.

Der in Lauterach wohnende Schauspieler Mario Plaz hat nach seiner Ausbildung an der Elisabeth-Bühne in Salzburg seit 1986 im Ensemble des Vorarlberger Landestheaters gearbeitet. Regisseur Dirk Diekmann nennt Plaz einen Meister des Absurd-Komischen. Seine jüngsten Charakterstudien lieferte Mario Plaz in den Inszenierungen  des Wiener Dramaturgen Karl Baratta u.a. in  "Neues aus der Anstalt" oder "Ein Orfler in der Unterwelt" an der Seite des Moderators Oliver Baier. Sein Lehrer Klamm in "Klamms Krieg" war fast ganze vier Spielzeiten in Vorarlberg auf dem Spielplan zu finden.

Fördergaben

Die Schauspielerin Michaela Bilgeri studierte Schauspiel und Germanistik in Wien. Neben Auftritten im aktionstheaterensemble war sie in der Produktion "Demut vor deinen Taten Baby" im Theater KOSMOS zu sehen. Dirk Diekmann würdigt die hochbegabte Schauspielerin wie folgt: "Eindeutig ist Michaela Bilgeri mit ihrer Arbeit identisch und sie lotet die Facetten ihrer darstellerischen Vielfalt sensibel und kraftvoll - (ja fast ist man geneigt zu sagen:) mutig aus."

Die in Lauterach geborene und in Wien lebende bildende Künstlerin Viktoria Tremmel studierte Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Bruno Gironcoli. 2013 erhielt sie den outstanding artist award des BMUKK. Das spartenübergreifende Werk von Viktoria Tremmel zeichnet sich insbesondere durch seinen innovativen Charakter aus.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang