Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Freitag, 21.3.2014 16:59 Uhr

Forstwirtschaft/Schutzwald/Schwärzler

"Intakter Wald ist eine unverzichtbare Lebensversicherung in den Bergen"

Landesrat Erich Schwärzler überreichte am heutigen Internationalen Tag des Waldes die Vorarlberger Schutzwaldpreise 2014

Gaschurn (VLK) – Die Wälder in Vorarlberg können die Siedlungen und Straßen in den Bergen nur dann wirksam vor den Gefahren der Natur schützen, wenn sie nachhaltig bewirtschaftet und gepflegt werden. Am heutigen Internationalen Tag des Waldes (21. März) hat Landesrat Erich Schwärzler im Vallülasaal von Partenen die in Vorarlberg geleistete engagierte Arbeit für den Schutzwald mit Anerkennungspreisen gebührend gewürdigt. "Ein intakter Wald ist eine unverzichtbare Lebensversicherung in den Bergen", sagte der Landesrat.

Zwei Drittel des Siedlungsraumes in Vorarlberg wären ohne den natürlichen Schutz, den der Wald bietet, nicht besiedelbar. Insofern komme dem Wald eine elementare Bedeutung zu, sagte Schwärzler bei der Veranstaltung: "Neben der Nutzung des Waldes als Lieferant des natürlich nachwachsenden Baustoffes Holz und als Biomasseproduzent spielt die Schutzfunktion für Siedlungen und Verkehrswege in Berggebieten eine ganz zentrale Rolle für unser Land". Rund 48.000 Hektar – nahezu die Hälfte des gesamten Waldes in Vorarlberg – sind Schutzwald.

Bewusstsein stärken

  
Hinter der jährlichen Vergabe des Schutzwaldpreises stehe das Ziel, beispielhafte und vorbildliche Projekte und Leistungen im bzw. für den Schutzwald öffentlichkeitswirksam zu würdigen, erläuterte Schwärzler den Hintergrund der Initiative. Der Schutzwaldpreis sei ein wesentlicher Bestandteil der Vorarlberger Schutzwaldstrategie, so der Landesrat.

Schutzwaldpreisträger 2014

  
Mit dem Vorarlberger Schutzwaldpreis 2014 wurde die Jagdgenossenschaft Doren ausgezeichnet. Durch ein stimmiges Wald- und Jagdbewirtschaftungskonzept ist eine etwa 250 Hektar große Waldfläche, die im Besitz von ca. 120 Grundeigentümern steht, nahezu vollständig verjüngt worden. Neben einer erhöhten Schutz- und Nutzfunktion wurde eine Verbesserung des Wildlebensraums erreicht. Ergebnis: natürlich verjüngte Waldbilder, in denen alle Zielbaumarten (v.a. auch die Weißtanne) vorhanden und die Schutzfunktionen des Waldes gewahrt sind.

Anerkennungspreise 2014

  
Anerkennungspreise hat Landesrat Erich Schwärzler an die Agrargemeinschaft Weiler für das Schutzwaldsanierungsprojekt "Litha – Schertler" sowie an den Kindergarten von Hittisau für das Projekt "2012/2013 Jahr des Waldes im Kindergarten" überreicht.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang