Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 12.4.2014 9:00 Uhr

Raumplanung/Spielräume/Wallner/Rüdisser

Land treibt Ausbau von Spiel- und Freiräumen für Kinder engagiert voran

Spielplatz-Errichtung in Dornbirn mit 112.500 Euro unterstützt – LH Wallner und LSth. Rüdisser: "Wichtige Investition in die örtliche Lebensqualität"

Dornbirn (VLK) – Mehr als 112.000 Euro werden vom Land für die Errichtung des öffentlich zugänglichen Kinderspielplatzes bei der Volksschule Wallenmahd in Dornbirn bereitgestellt. Diesen Beschluss hat vor kurzem die Vorarlberger Landesregierung gefasst, berichten Landeshauptmann Markus Wallner und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. Bei der Investition handle sich um einen weiteren Impuls für die örtliche Lebensqualität. "Den Kindern und Jugendlichen in Vorarlberg mehr Raum geben heißt mehr Lebensqualität für unsere Familien", betont der Landeshauptmann.

Vorarlberg setzt mit dem 2009 vom Landtag beschlossenen Spielraumgesetz und den attraktiven Förderrichtlinien für öffentliche Spiel- und Freiräume neue Maßstäbe in Sachen Kinder- und Familienfreundlichkeit. "Für eine offene, familienfreundliche Gesellschaft müssen die Bedürfnisse der Kinder in den Vordergrund gerückt werden", ist der Landeshauptmann überzeugt. Seit Inkrafttreten des Spielraumgesetzes konnten in den Gemeinden eine Vielzahl von Projekten erfolgreich umgesetzt werden. Schon rund die Hälfte aller Vorarlberger Gemeinden hat eigene Spiel- und Freiraumkonzepte für das gesamte Ortsgebiet erarbeitet. Daran werde auch sichtbar, wie stark die Gemeinden mit dem Land an einem Strang ziehen, sagt Wallner.

   Entscheidend sei nicht so sehr die Anzahl von Spielplätzen in einer Gemeinde, führt der für Raumplanung zuständige Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser aus: "Viel wichtiger ist, den Lebensraum so zu gestalten, dass Kinder und Jugendliche wohnungsnah vielfältige Spiel- und Freiräume vorfinden, in denen sie mit allen Sinnen lernen und Erfahrungen in der Natur sammeln können". In den überwiegenden Fällen werden die Kinder und Jugendlichen aktiv in die Planung und teilweise auch in die Umsetzung neuer Spielräume eingebunden.

Unterstützung für weiteres Projekt

   Von der Stadt Dornbirn wurde bereits im Mai 2011 ein Spielraumkonzept beschlossen. Der neue Spielplatz bei der Volksschule Wallenmahd wurde aufbauend auf den Ergebnissen eines Beteiligungsverfahrens mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen konzipiert und auf einem stadteigenen Grundstück errichtet. Besonderer Wert wurde auf eine naturnahe Gestaltung gelegt. Neben einer attraktiven Wasserspielzone bieten ein Rasenhügel, bespielbare Bäume und Sträucher sowie mehrere Spielgeräte ein attraktives Spielangebot. Der Spielplatz ist gut an das örtliche Straßen- und Wegenetz angebunden.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang