Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Dienstag, 22.4.2014 8:42 Uhr

Tiere/Gesundheit/Schwärzler

Umfassendes Programm für Tierwohl und Tiergesundheit

Voranschlag 2014 des Tiergesundheitsfonds von der Landesregierung genehmigt

Bregenz (VLK) – Die Vorarlberger Landesregierung hat den Voranschlag 2014 des Tiergesundheitsfonds genehmigt. Die daraus finanzierten Tiergesundheitsprogramme sind bestens bewährt und werden konsequent fortgesetzt, sagt Landesrat Erich Schwärzler. Das Land stellt dafür mehr als 2,2 Millionen Euro zur Verfügung. "Vorarlberg nimmt in Sachen Tiergesundheit weiter eine führende Position ein", betont Landesrat Schwärzler.

Das Vorarlberger Tiergesundheitsfondsgesetz war das erste in Österreich, das flächendeckend sehr stark auf Vorbeugung abzielt und Maßnahmen nicht erst nach der Erkrankung von Tieren bzw. zur Entschädigung bei Tierverlusten vorsieht. Es wurde zum Vorbild für andere Länder und den Bund.

  
Zudem hat Vorarlberg als einziges Bundesland schon seit 2003 einen lückenlosen Tiergesundheitsdienst mit einem Prüfprotokoll für alle rinderhaltenden Landwirtschaftsbetriebe. Auch heuer werden Überwachungs-, Impf- und Bekämpfungsprogramme für Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen durchgeführt. "Die Wirksamkeit der Gesundheitsprogramme ist entscheidend dafür, dass unsere Bauern auch in Zukunft höchste Qualität in der Tierhaltung garantieren können", so Landesrat Schwärzler.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang