Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Samstag, 26.4.2014 19:00 Uhr

Brauchtum/Ehrenamt/Wallner

"Freiwilliges Engagement ist das Fundament der Vorarlberger Fasnat"

Landeshauptmann Wallner besuchte VVF-Landesverbandstag in der Marktgemeinde Rankweil

Rankweil (VLK) – Im Rankweiler Vinomnasaal ging am Samstag (26. April) der 34. Landesverbandstag des Verbandes Vorarlberger Fasnatzünfte und -gilden (VVF) über die Bühne. Das jährliche Zusammentreffen nützte Landeshauptmann Markus Wallner, um sich bei den engagierten Verbandsmitgliedern für ihren Einsatz zu bedanken. "Freiwilliges Engagement ist das Fundament der Vorarlberger Fasnat", betonte der Landeshauptmann.

   Ausgerichtet hatte den diesjährigen Landesverbandstag die Faschingsgilde Rankweil, Närrisches Kleeblatt mit Obmann Dietmar Breuss an der Spitze. Verbandspräsident Michèl Stocklasa konnte wieder eine erfreuliche Bilanz über das abgelaufene Jahr ziehen. Im Mittelpunkt standen heuer die alle zwei Jahre stattfindenden Wahlen. Der langjährige Verbandsvizepräsident Ronald Rettenberger, Schatzmeisterin Andrea Palm und Brauchtumsreferent Robert Fink zogen sich aus ihren Spitzenfunktionen zurück. Für sein verdienstvolles Wirken – 26 Jahre tatkräftige Mitarbeit im Verband – wurde Ronald Rettenberger die VVF-Ehrenmitgliedschaft verliehen. Andrea Palm, die sechs Jahre innerhalb der Verbandsspitze tätig war, sowie der frühere Webmaster Werner Rettenberger wurden mit Goldorden des VVF geehrt.

   Im Rahmen der Veranstaltung wurden zudem weitere Persönlichkeiten gewürdigt, die sich über Jahrzehnte aktiv eingesetzt haben. Verdienstzeichen in Gold gingen an Hubert Müller (Funkenzunft St. Gerold), Erich Flatz (Faschingszunft Alberschwende), Markus Neyer (Rungeliner Funkenzunft) und Hans-Peter Germann (Luterachar Schollesteachar). Silberne Verdienstzeichen erhielten Karin Oberscheider und Erich Netzer (beide FG Schollasteacher Koblach).

Dank für freiwilliges Engagement

   "Der engagierte Einsatz um unser Brauchtum und ein wichtiges Vorarlberger Kulturgut verdient Anerkennung und Wertschätzung", sagte Landeshauptmann Markus Wallner. Hinter der farbenfrohen und lebendigen Fasnat in Vorarlberg stünden eine Vielzahl aktiver Menschen, die in ihrer Freizeit viele Stunden investieren, um Veranstaltungen und Auftritte zu organisieren, um neue Kostüme anzufertigen oder um Musikstücke einzustudieren. "Jung und Alt beteiligen sich gleichermaßen und es ist beeindruckend, mit welcher Hingabe und Leidenschaft die fünfte Jahreszeit im Land gefeiert wird", stellte der Landeshauptmann fest. Die Vorarlberger Fasnat habe längst auch überregionale Bedeutung erlangt. 

   Im Verband Vorarlberger Fasnatzünfte und -gilden sind derzeit mehr als 5.500 Personen organisiert. Dem 1980 gegründeten Zusammenschluss gehören landesweit mehr als 80 Vereine mit über 135 Gruppierungen an.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang