Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

Montag, 30.6.2014 18:30 Uhr

Wirtschaft/Regionen/Wallner

"Vorarlbergs Wirtschaft steht für Qualität und hohe Innovationskraft"

Betriebsbesuche von Landeshauptmann Markus Wallner in Höchst und Fußach

Höchst/Fußach (VLK) – Zu Wochenbeginn haben die Mitglieder der Vorarlberger Landesregierung im Rahmen eines Regionaltages verschiedene Unternehmen, Einrichtungen und Organisationen im Bezirk Bregenz besichtigt. Landeshauptmann Markus Wallner besuchte in Höchst mit Bürgermeister Herbert Sparr die Grass GmbH. In Fußach stattete Wallner der Mageba GmbH einen Besuch ab.

"Vorarlbergs Wirtschaft steht für Qualität und hohe Innovationskraft" .

   Bei Grass wurde der Landeshauptmann von den Geschäftsführern Christoph Walter und Thomas Müller, von Betriebsrat Norbert Loacker sowie von Prokurist Günter Aberer begrüßt. Am Vorarlberger Stammsitz in Höchst und am Standort in Götzis sind insgesamt knapp 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Grass produziert darüber hinaus in Salzburg, in den deutschen Unternehmen in Alpirsbach und Reinheim, im tschechischen Krumlov und in Kernersville (USA). Der Mitarbeiterstand weltweit liegt bei rund 1700 Beschäftigten. Seit 2004 ist der Beschlägehersteller Teil des baden-württembergischen Würth-Konzerns. Der Umsatz von Grass lag im Jahr 2013 bei 300 Millionen Euro. Einen großen Stellenwert wird im Unternehmen der Lehrlingsausbildung eingeräumt. Seit etlichen Jahren trägt Grass das Gütesiegel "Ausgezeichneter Lehrbetrieb". An den Standorten in Höchst und Götzis absolvieren aktuell rund 50 Lehrlinge eine qualifizierte Ausbildung.

   Bei Grass werden heuer mehr als 20 Millionen Euro investiert. Investitionen, durch die auch neue Ausbildungs- und Arbeitsplätze geschaffen werden. Damit erneuere das Unternehmen ein weiteres Mal sein starkes Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Vorarlberg, freute sich der Landeshauptmann.

Besuch bei Mageba in Fußach

   Am Produktionsstandort von Mageba in Fußach arbeiten aktuell 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Landeshauptmann wurde von Geschäftsleiter Peter Felber begrüßt. Die im Jahr 1978 gegründete Mageba GmbH in Fußach ist ein Tochterunternehmen der gleichnamigen Schweizer Firma mit Hauptsitz in Bülach. Weltweit beschäftigt die Gruppe etwa 600 Personen, darunter sind über 100 Ingenieure. Mageba gehört zu den weltweit führenden Firmen und Anbietern von Bauwerkslagern, Dehnfugen sowie weiteren hochwertigen Produkten und Dienstleistungen des Hoch- und Infrastrukturbaus und wurde in den letzten drei Jahren zwei Mal mit einem vielbeachteten Unternehmerpreis ausgezeichnet. In den vergangenen zehn Jahren hat die Mageba GmbH zudem ihre Geschäftszweige Erdbebenschutz und Bauwerksüberwachung ausgebaut. 2008 wurde kräftig in den Standort Fußach investiert. Seinen Rundgang durch den Betrieb nützte Landeshauptmann Markus Wallner wie bei Grass für kurze Gespräche mit den Beschäftigten.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang